HOME

Noch Fragen?

Annie1177

Aktiv seit: 17.08.2018
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
Annie1177
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
Annie1177

Wie viel an pädagogischem Sachverstand fehlt den Quereinsteigern unter unseren Lehrern?

Also ich möchte nicht in der Haut eine heutigen Berufsschullehrers stecken. Die meisten Jugendlichen sind ja heute kaum noch willig ihre Ausbildung zu absolvieren oder gar einen guten Abschluss zu Stande zu bringen. Mir tun wie gesagt die Lehrer als auch die Ausbilder im Betrieb sehr leid. Aber interessant finde ich, dass bei den betrieblichen Ausbildern wiederum nicht über dessen ggf. fehlende pädagogische Ausbildung diskutiert wird.Warum eigentlich nicht, denn der Auszubildende verbringt ja meist ebenfalls die gleiche Zeit im Ausbildungsbetrieb wie in der Berufsschule. Grundsätzlich jedoch halte ich es für verschwendete Zeit über angeblich mangelnde Pädagogik eines Berufsschullehrers zu debattieren, denn in meinen Augen sorgt nicht mangelnde Pädagogik für schlechte Berufsschulabgänger, sondern das Dauerversagen der heutigen Eltern und das man bei Kindern und Jugendlichen seit Jahren versucht für dessen Lern- und Leistungsunwilligkeit eben leider nur eine rein pädagogische Erklärung/ Lösung zu finden.

Hilfe bei Ärger mit der telekom

Lief der Vertrag nur auf deinen Mann oder auf eure Familie? Wie einer schon geschrieben hat, im Extremfall kann man auch Erbe eines Vertrages sein =kommt auf die AGBs des Vertrages an , dann müsste der Erbe den Vertrag aber auch kündigen können. Vielleicht mal den Anwalt wechseln bzw. den Verbraucherschutz mit ins Boot holen hilft manchmal auch was (ggf. haben die Zugriff auf einen Anwalt der auf die Gebenheiten bei der Telekom spezialisiert ist bzw. schon mal gegen die vorgegangen ist und vor dem die dann mehr Respekt haben)

Habt ihr schon schlechte 1&1 Erfahrungen gemacht? Wenn ja welche?

Nach meinen Erlebnisse mit der Telekom habe ich gedacht oder gehofft schlimmer kann es nicht mehr werden, aber da kannte ich 1 &1 noch nicht. Nicht nur das der Kundenservice von 1 &1 ständig der Meinung ist, seine Mails mit Rechnungen , Stornos , Hinweise etc. mitten in der Nacht (3 Uhr morgens ) per Mail senden zu müssen ( als ob heutzutage Niemand sein Smartphone mit ins Schlafzimmer nimmt und durch den ständigen Email - Eingang wachgeklingelt wird = ich alleine MUSS beruflich ständig mein Handy bei mir in der Nähe haben weil ich beruflich immer erreichbar sein muss) , NEIN der Kundenservice ist auch ganz schnell dabei Behauptungen mit Beschimpfungen von sich zu lassen. So musste ich mich von denen als ausländerfeindlich beschimpfen lassen, dabei war nicht ich sondern eher der Kundenservice dies. Grund: ich hatte bei 1&1 ein Mobilvertrag mit Handy abgeschlossen, Handy wurde von Hermesboten geliefert (aber die Hermesboten können meist kaum Deutsch , da OTTO anscheinend gerne Löhne spart und für billig Geld arme und der deutschen Sprache nicht bewanderte Fahrer ausbeutet ) . Dieser Hermesbote verstand also (da sein AG weder anständige Löhne zahlt noch Geld für Sprachkurse ausgibt) nur das Nötigste und hatte auf seinem Auslieferungssystem , nach dem er meine Passnummer zur Legitimation eingetragen hatte, stehen das die Ware wieder zu 1&1 zurück soll. Auf Grund seiner mangelnden Sprachkenntnisse war es unnütz mit ihm zu diskutieren warum dies so angezeigt wurde. Ich rief also bei 1&1 an und wollte geklärt haben, dass 1&1 dann auch zu Unrecht Geld bei mir eingezogen hat wenn das Handy dann vom Fahrer nicht ausgehändigt wird. 1&1 schob alles gleich auf den Fahrer und meinte der habe zu genau gearbeitet . Als ich fragte was 1 &1 dem Fahrer da die Schuhe schieben wollte und das er auf Grund seiner Sprachkenntnisse nur das gemacht hat was das System = also der Versender von ihm wollte, hieß es von 1&1 ich sei ausländerfeindlich.