VG-Wort Pixel

"Rhodos-Experiment" Für 399 Euro zum Testurlaub nach Griechenland: "Es fühlt sich sehr merkwürdig an"

Sehen Sie im Video: Für 399 Euro zum Testurlaub nach Rhodos – "Es fühlt sich sehr merkwürdig an".




Die niederländischen Touristen, die am Montag am Flughafen der griechischen Insel Rhodos auf ihre Koffer warteten, konnten sich als Gewinner fühlen. Sie dürfen acht Tage lang in einer Hotelanlage Urlaub machen. All-Inklusive, mit dem Zugang zum Pool, den Restaurant und anderen Einrichtungen. Das Ganze für 399 Euro. Die Reise ist Teil eines Versuchs, den die niederländische Regierung in Zusammenarbeit mit einem Reiseveranstalter und der staatlichen Gesundheitsbehörde durchführt. Mehr als 25.000 Menschen hatten sich beworben, beim sogenannten "Rhodos-Experiment" mitzumachen: "Es fühlt sich sehr merkwürdig an, jetzt hier zu sein. Aber ich bin wirklich aufgeregt, jetzt Urlaub zu machen." "Es ist sehr sonnig hier und in Holland hat es geregnet. Das Wetter bringt mich immer zum lächeln." "Ich bin sehr glücklich. Es ist lange her, seitdem wir im Urlaub waren. Mal sehen, ob wir ihn trotz der Beschränkungen genießen können." Der Testurlaub soll Aufschlüsse darüber geben, wie der Urlaub trotz der Corona-Pandemie sicher sein kann. Den Strand dürfen die ausgewählten Touristen allerdings nur vom Balkon aus sehen. Niemand darf das Ressort verlassen. In der Anlage müssen sie einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zueinander einhalten. Außerdem müssen sie sich vor, während und nach der Reise mehreren Coronavirus-Tests unterziehen und nach ihrer Rückkehr in die Niederlande für mindestens fünf Tage in Quarantäne bleiben. Die griechische Regierung will trotz Corona den Start in die Tourismus-Saison retten. Griechenland hängt stark vom Tourismus ab und ist bestrebt, nach einem verheerenden Jahr wieder Besucher anzulocken.
Mehr
Niederländische Touristen dürfen acht Tage lang in einer Hotelanlage auf Rhodos entspannen. Der Testurlaub soll Aufschlüsse darüber geben, wie der Urlaub trotz der Corona-Pandemie sicher sein kann.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker