HOME
Gorch Fock

Wertvolles Tropenholz

Teakholz-Böden für 3,5 Millionen Euro: Die "Gorch Fock" sollte eine Sonderausstattung erhalten

Die "Gorch Fock" verschwindet nicht aus den Schlagzeilen. Ein Medienbericht legt nahe, dass auf Deck und in den Matrosenkabinen Teakholz-Böden verlegt werden sollten. Kostenpunkt: 3,5 Millionen Euro.

Elsflether Werft AG

Werft muss in Insolvenz

Wirtschaftskrimi um die Gorch Fock

Stadthafen von Sassnitz

Ursachensuche hat begonnen

Ermittlungen nach Schiffsunfall vor Rügen

Medien: Venezuela schließt Grenze zu ABC-Inseln

Zusammenstoß östlich der Insel

Schiffsunglück vor Rügen - 15 Seeleute sind verletzt

"Anne Will": Deutschlands Rolle in der neuen Welt-Unordnung - die TV-Kritik
TV-Kritik

"Anne Will"

Die neue "Welt-Unordnung": Müssen wir jetzt auf- oder abrüsten?

Lena Meyer-Landrut beim "Duell um die Welt"

ProSieben-Show "Duell um die Welt"

"Wenn du dich weigerst, überfahre ich deinen Hund": Lena soll Joko retten

Mare Baltikum

Das sind die schönsten Kreuzfahrtziele in der Ostsee

Der Schlachtkreuzer endete das Ende der vorhergehenden Linienschiffe ein.

"Dreadnought"

Dieser Schlachtkreuzer verwandelte alle älteren Kriegsschiffe in schwimmendes Altmetall

Von Gernot Kramper
Sea-Eye-Hilfsschiff im Hafen von Palma

Sea-Eye-Rettungsschiff nach dreiwöchiger Pause wieder im Einsatz

Kreuzfahrtschiff baut Unfall auf Puerto Rico

Karibik-Reise

Heftige Winde - Kreuzfahrtschiff kracht in Pier

Von Steven Montero
Nato droht Zerreißprobe um Aufrüstung

Raketen ohne Kontrolle

Nato berät über Welt ohne INF-Vertrag

Abgase von Schiffen

Schiffstransport

Reeder unter Druck: Strengere Umweltvorschriften für Schiffe

Abdullah Kurdi und seine Schwester Tima vor dem Sea-Eye-Rettungsschiff, das nach seinem verstorbenen Sohn und ihrem Neffen Alan Kurdi benannt wurde

Alan Kurdi

Deutsches Rettungsschiff von Sea-Eye nach ertrunkenem Flüchtlingsjungen benannt

Hafen

Das sind die Traumziele für Kreuzfahrer im Mittelmeer

Union Jack

Holperige Brexit-Vorbereitung

London kündigt Vertrag mit «Reederei ohne Schiffe»

US-Präsident Donald Trump
Meinung

US-Präsident auf Twitter

"Präsidenten-Schikane": Donald Trump zeigt mit seinem Gejammere, was für ein Heuchler er ist

Von Marc Drewello

Lese- und Hörbuchtipps

Für Kreuzfahrtfans: Die sind die schönsten Bildbände, Bücher und Podcasts

Von Till Bartels
Pro-Huthi-Parlamentarier erörtern per Skype mit EU-Abgeordneten Lage im Jemen

Jemenitische Bürgerkriegsparteien über Abzug aus Hodeida einig

Hamburg News

Riesige schwimmende Tankstelle

Rekordtanker läuft Hamburg an - um dort von AKK getauft zu werden

Tausende tote Vögel in Niederlanden angeschwemmt

Rettungsschiff

Blockierte Schiffe

EU-Innenminister suchen Lösung für Rettungsboote

Binnenschiffe auf dem Rhein in Köln

Diskussion um Vertiefung

Niedrigwasser bringt Binnenschifffahrt starke Einbußen

Ein paar Mutige baden im Gletschersee, das Wasser hat nur drei Grad Celsius.

Von Gletschern und Eisbären

Manche mögen Eis: eine Expedition rund um Spitzbergen

Von Kester Schlenz
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.