HOME

264 Millionen Kinder und Jugendliche gehen nicht zur Schule

Paris - Die Welt ist laut einem Unesco-Bericht noch sehr weit vom Ziel einer Schulbildung für alle entfernt. Im Jahr 2015 seien 264 Millionen Kinder und Jugendliche nicht zur Schule gegangen, heißt es im jährlichen Weltbildungsbericht, der heute erscheint. Darunter seien 61 Millionen Kinder im Grundschulalter gewesen. Der Anteil derjenigen, die nicht zur Schule gehen, habe nach einem Rückgang Anfang der 2000er-Jahre zuletzt stagniert, schreiben die Autoren. Die 2015 beschlossenen UN-Ziele sehen unter anderem vor, dass 2030 alle Kinder eine kostenlose Grund- und Sekundarschule abschließen.

Was geschah am...

Kalenderblatt 2017: 24. Oktober

UN erwartet mehr als eine Million Rohingya-Flüchtlinge

Es fehlen hunderte Millionen

UN-Geberkonferenz bittet um Spenden für Rohingya-Flüchtlinge

Kinder in einem Rohingya-Flüchtlingslager in Bangladesch

UN-Geberkonferenz für die Lage der Rohingya in Bangladesch und Myanmar am Montag

Simbabwes Präsident Mugabe

Weltgesundheitsorganisation ernennt Mugabe doch nicht zum Botschafter

Acht vermeintliche Vampire sind in den letzten Wochen in Malawi umgebracht worden

Aberglaube

"Blutsauger": Mobjustiz in Malawi tötet acht vermeintliche Vampire

Ehemalige IS-Hochburg

Militärbündnis erklärt komplette Befreiung von Al-Rakka

Armut in Pakistan

UN-Bericht

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Dietmar Bartsch und Sahra Wagenkneckt von der Linkspartei verlassen die Tagungsräume
+++ Ticker +++

News des Tages

Linke legt Machtkampf bei: Wagenknecht und Bartsch bleiben

Nordkoreas stellvertretender UN-Botschafter Kim In Ryong sprach vor den Vereinten Nationen

Nordkoreas UN-Botschafter

"Ein Atomkrieg könnte jeden Moment ausbrechen"

Kim Jong Un

Drohung mit Vergeltungsschlag

Nordkorea: «Atomkrieg könnte jeden Moment beginnen»

US-Finanzminister Steven Mnuchin wirft der Weltbank eine ineffiziente Verwendung ihrer Finanzmittel vor

USA lehnen mehr Geld für Weltbank ab

Sieht so der nächste Kanzler Österreichs aus? Gut möglich. ÖVP-Kandidat Sebastian Kurz hat beste Karten

Nationalratswahl in Österreich

Kurz vor Kanzler: Basti, 31, sucht Führungsposition in Regierung

Von Petra Gasslitter
Der Hauptsitz der Unesco in Paris

Berlin fordert Neuausrichtung der Unesco

Bundesregierung nennt Unesco-Austritte «falsches Signal»

Donald Trump Unesco

Entscheidung von Trumps Regierung

Was steckt wirklich hinter dem Austritt der USA aus der Unesco?

Der Hauptsitz der Unesco in Paris

Spitzen von UNO und Unesco bedauern Austritt der USA und Israels

Kulturorganisation

USA und Israel verlassen Unesco - die bedauert das

Krach um Palästina

USA und Israel ziehen sich aus Unesco zurück

Krach um Palästina: USA und Israel ziehen sich aus Unesco zurück

Rohingya auf der Flucht nach Bangladesch

Myanmars Armee unnachgiebig angesichts der Rohingya-Massenflucht

Der ehemalige UN-Generalsekretär Kofi Annan

Informelles Treffen des UN-Sicherheitsrats zur Lage der Rohingya am Freitag

Karlstor in Pink

Fehlende Gleichberechtigung

Welt-Mädchentag: Wahrzeichen erstrahlen in Pink

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren