HOME
Der saudische Regimekritiker Jamal Khashoggi starb vor einigen Wochen in der Botschaft seines Landes in der Türkei
+++ Ticker +++

News des Tages

Fall Khashoggi: Bundesregierung stoppt Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien

Im Kashoggi handelt die Bundesregierung doppelt +++ Rebellen im Jemen zu Waffenruhe bereit +++ Kartoffelpreise steigen um mehr als die Hälfte +++ Mexikanischer Kartellboss stirbt an Herzinfarkt +++ Picasso-Fund entpuppt sich als Scherz +++ Die News des Tages im Ticker.

Kritik in CDU an Spahn-Vorstoß zu Migrationspakt

Waffenruhe möglich

UN: Schwerste humanitäre Krise

Huthi-Rebellen im Jemen erklären sich zu Waffenruhe bereit

Jens Spahn

Kandidat für Merkel-Nachfolge

Kritik in CDU an Spahn-Vorstoß zu UN-Migrationspakt

Welttoilettentag

Ungewöhnliche stille Örtchen: So schön ist es, auf dem Klo zu sein

UN-Sondergesandter für den Jemen, Martin Griffiths (r.)

UN-Sondergesandter plant baldige Friedensgespräche für den Jemen in Schweden

Der Chefideologe der Roten Khmer, Nuon Chea

Historisches Urteil wegen Völkermordes gegen Anführer der Roten Khmer

Vor Gericht

Prozess in Kambodscha

Anführer der Roten Khmer wegen Völkermord verurteilt

Anführer der Roten Khmer wegen Völkermord verurteilt

Steve Bannon

Hintergrund

Der Aderlass - Rücktritte und Entlassungen unter Trump

Flüchtlingslager in Indien

Wegen Rohingya-Vertreibung

Amnesty entzieht Aung San Suu Kyi wichtigsten Preis

Konflikt in Gaza

Analyse

Raketen und Luftangriffe nähren Angst vor viertem Gaza-Krieg

Gebäude in Chan Junis nach israelischem Luftangriff

Gaza-Konflikt eskaliert - Zahlreiche Tote und Verletzte

Konflikt in Gaza

Eskalation im Gazastreifen

Raketenangriffe auf Israel, Luftschläge gegen Hamas-Ziele

Bulgarien zieht sich aus UN-Migrationspakt zurück

Von der Leyen im Niger

Kampf gegen Terror

Verteidigungsministerin von der Leyen in Westafrika

Verteidigungsministerin setzt Afrika-Besuch in Mali fort

Außenminister Maas

Antrittsbesuch in Peking

Trotz Kritik: Maas will in China Lage der Uiguren ansprechen

Merkel in Paris zwischen Trump und Macron

Merkel warnt vor Gefahr für "europäisches Friedensprojekt"

Migranten campieren im Stadion von Querétaro

Tausende Migranten aus Zentralamerika erreichen mexikanische Stadt Querétaro

Migranten auf dem Weg in Richtung USA. Der UN-Migrationspakt soll  Regeln für die die Wanderbewegungen weltweit aufstellen. Die Vereinigten Staatem machen jedoch nicht mit.

Vor geplanter Unterzeichnung

Nützlich oder gefährlich? Der UN-Migrationspakt im Faktencheck

Regierungstreue Kämpfer in einem Außenbezirk von Hodeida

Dutzende Tote bei erbitterten Kämpfen um die jemenitische Hafenstadt Hodeida

59-Jähriger baut Rohrbombe in seiner Wohnung - Motiv bisher unklar
+++ Ticker +++

News des Tages

59-Jähriger baut Rohrbombe in seiner Wohnung - Motiv bisher unklar

Migranten unterwegs in der U-Bahn von Mexiko-Stadt

Hunderte Migranten ziehen von Mexiko-Stadt in Richtung USA weiter