HOME

Neue Coronavirus-Fälle in Nordamerika

New York - In Nordamerika haben die Behörden weitere Fälle des Coronavirus' bestätigt. In den Vereinigten Staaten gab es laut der US-Gesundheitsbehörde CDC bislang  fünf Erkrankte. Heute wurden zwei neue Fälle in Kalifornien und einer in Arizona bestätigt. Bei einem davon hatte das Gesundheitsamt in Orange County bei Los Angeles bestätigt, dass die Person zuvor von einer Reise nach Wuhan in China zurückgekehrt war. Zuvor waren bereits zwei weitere Fälle bekannt geworden: eine Frau in den Sechzigern in Chicago und ein Mann in den Dreißigern in Washington State an der Westküste im Norden des Landes.

Dolly Parton

Neues Meme

#DollyPartonChallenge wird zum Hit

Eddie van Halen

Der letzte Gitarren-Boss

Promi-Geburtstag vom 26. Januar 2020: Eddie van Halen

Aktien New York: Dow beendet schwache Woche mit Verlusten

Bayer - Monsanto - Glyphosat-Streit in den USA

Aktienkurs beflügelt

Bayer könnte im Glyphosat-Streit 10 Milliarden Dollar zahlen

Annabella Sciorra sagt gegen Harvey Weinstein aus

Prozess in New York

Er stand mit Babyöl vor ihrer Hoteltür: Annabella Sciorra sagt gegen Harvey Weinstein aus

Annabella Sciorra bei einem Event in Los Angeles

Annabella Sciorra

Schauspielerin belastet Weinstein schwer

Kreise: Bayer könnte Glyphosat-Streit in den USA beilegen

Anleger meiden Risiken wegen Coronavirus

Annabella Sciorra

Schauspielerin als Zeugin

Annabella Sciorra als Zeugin im Weinstein-Prozess

Debbie Harry hält ihre Autobiografie in die Kamera und lächelt
Interview

Autobiografie "Face it"

Blondie-Sängerin Debbie Harry: "Wenn ich etwas machen will, darf mir niemand dazwischenfunken"

Von Susanne Baller
Tesla - Elon Musk

Skepsis gegenüber Strategie

Tesla überflügelt VW beim Börsenwert

Harvey Weinstein

#MeToo

Harvey Weinsteins Wandlung

Matt Damon

Unterwelt von New York

Matt Damon dreht Cop-Thriller mit Regisseur James Mangold

Harvey Weinstein bei seiner Ankunft in New York

Harvey Weinstein

So verlief das Auftaktplädoyer in New York

Schlagabtausch im Weinstein-Prozess

Anklage: Weinstein ist Sexualstraftäter und Vergewaltiger

Sandra Maischberger und Jan Kerhart feierten im vergangenen Jahr ihre Silberhochzeit

Sandra Maischberger

Sie feierten ihre Silberhochzeit in New York

Harvey Weinstein Prozess

Ihm droht lebenslange Haft

Auftaktplädoyers im Prozess um Harvey Weinstein erwartet

Hintergrund

Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Die wichtigsten Akteure

New York Rangers - New York Islanders

NHL

Greiss mit starker Leistung im «Battle of New York»

Fall Weinstein

Ex-Filmmogul vor Gericht

Auftaktplädoyers im Prozess gegen Harvey Weinstein erwartet

Prozess Harvey Weinstein

Anklage und Verteidigung

Auftaktplädoyers im Prozess gegen Harvey Weinstein erwartet

Auftaktplädoyers im Weinstein-Prozess erwartet

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.