HOME
Der Republikaner Bill Weld (l.)

Ex-Gouverneur will womöglich bei Vorwahlen gegen Trump antreten

US-Präsident Donald Trump könnte bei seinem erneuten Rennen um das Weiße Haus Konkurrenz aus der eigenen Partei bekommen.

Ben Rhodes
Interview

Präsidenten-Berater Ben Rhodes

"Trumps Angriffe auf Obamas Erfolge haben etwas Sadistisches"

Von Cornelia Fuchs
US-Präsident Donald Trump wird ständig nachgewiesen, dass er lügt. Seine Anhänger glauben das trotzdem nicht.
Analyse

US-Präsident

Donald Trump lügt oft. Seine Anhänger glauben ihm trotzdem fast alles

Von Alexandra Kraft
Donald Trump hat in einem Jahr etwas zugenommen, ist aber nach wie vor bei "sehr guter Gesundheit"

Medizincheck des Präsidenten

Trump ist gesund, aber nun offiziell fettleibig

US-Präsident Trump

Trump will nach Haushaltskompromiss Notstand für Mauerbau ausrufen

Haushaltsgesetz beschlossen - Trump kündigt Notstand an

Streit um Grenznmauer

Weißes Haus: Trump wird Nationalen Notstand erklären

Weißes Haus: Trump wird Nationalen Notstand erklären

Weißes Haus: Trump wird Nationalen Notstand erklären

Ein VW Passat im Januar bei der Automesse in Detroit

Kreise: US-Ministerium stuft Autoimporte aus Europa als Sicherheitsbedrohung ein

Donald Trump hat einen neuen Golf-Simulator - nicht der einzige Hobbyraum im Weißen Haus

Kino, Bowlingbahn, Basketballplatz

Trump hat einen neuen Golf-Simulator. Das ist nicht der einzige Hobbyraum im Weißen Haus

Donald Trump

Kritik und Sorge

Attacke auf Journalisten bei Trump-Auftritt

Jennifer Aniston

Friends und Ehemänner

Promi-Geburtstag vom 11. Februar 2019: Jennifer Aniston

Elizabeth Warren

Präsidentschaftswahl 2020

Donald Trumps Lieblingsgegnerin Elizabeth Warren steigt ins Rennen ums Weiße Haus ein

Alles tipptop bei Donald Trump

Gesundheitscheck

US-Präsidenten-Arzt: Donald Trump ist topfit und bleibt es auch

Händedruck

Atomstreit mit Nordkorea

Zweiter Gipfel von Trump und Kim findet in Hanoi statt

Zweiter Gipfel zwischen Trump und Kim findet in Hanoi statt

Trump nach der Untersuchung

Weißes Haus: Trump laut Untersuchung weiterhin bei "sehr guter Gesundheit"

Jason McCourty (M, l) und sein Bruder Devin McCourty (M, r)

Super-Bowl-Gewinner

"Obama kann mich anrufen": Patriots-Stars schlagen Trumps Einladung ins Weiße Haus aus

US-Präsident Donald Trump bei seiner Amtseinführung am 20 Januar 2017 in Washington

Dubiose Spender

"Mögliche Straftaten": Planer von Donald Trumps Amtseinführung im Visier der Staatsanwaltschaft

US-Präsident Donald Trump

Peinliche Verwechslungen

Trump schwärmt von seinem "super Gedächtnis" – und kann sich nicht mal Namen merken

US-Regierung steigt aus INF-Vertrag mit Russland aus

Donald Trump Charles Koch Howard Schultz

Koch, Schultz, Steyer

Mit Millionen und Macht: Wie Superreiche versuchen, Trumps Wiederwahl zu verhindern

Von Niels Kruse
Donald Trump

Weißes Haus

Nur Mittagessen und ein Treffen: Trumps Terminkalender ist nach dem Shutdown äußerst leer

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.