HOME

Große Mazedonien-Kundgebung in Athen

Athen - Mehr als 100 000 Menschen haben in Athen gegen das Namensabkommen zwischen Griechenland und Mazedonien protestiert, das nächste Woche im griechischen Parlament gebilligt werden soll. Die Polizei setzte am Rande der ansonsten friedlichen Demonstration Tränengas ein, weil Links- und Rechtsextremisten randalierten und versuchten, das Parlament zu stürmen. Der Protest richtet sich gegen den Namenskompromiss Athens mit dem Nachbarland, das künftig Nord-Mazedonien heißen soll.

Video

Griechenland: Ein Namensstreit und seine Auswirkungen

Demonstration wegen Namensänderung

Zehntausende protestieren

Ausschreitungen bei Mazedonien-Kundgebung in Athen

Abstimmung Mazedonien

Tsipras zeigt sich einmal mehr als Überlebenskünstler

Video

Griechenlands Ministerpräsident übersteht Misstrauensvotum

Alexis Tsipras

Namensstreit mit Mazedonien

Tsipras stellt sich Vertrauensabstimmung

Adele Neuhauser feiert am 17. Januar ihren 60. Geburtstag

Adele Neuhauser

Ein Konzert zum 60. Geburtstag

Panos Kammenos nach Treffen mit Regierungschef Tsipras

Griechischer Verteidigungsminister tritt in Mazedonien-Streit zurück

Regierungschef Zaev nach dem Votum im Parlament

Parlament in Skopje stimmt für neuen Staatsnamen "Republik Nordmazedonien"

Mazedoniens Parlament stimmt Änderung des Landesnamens zu

Zoran Zaev

Zweidrittelmehrheit erreicht

Mazedoniens Parlament stimmt Änderung des Landesnamens zu

Angela Merkel und Alexis Tsipras: ein ungleiches Paar

Besuch in Griechenland

Merkel und Tsipras – das vielleicht ungewöhnlichste Paar der europäischen Politik

Video

Griechenland pocht bei Merkel-Besuch auf deutsche Reparationen

Merkel am Grab des unbekannten Soldaten in Athen

Merkel: Deutschland ist sich Verantwortung für NS-Verbrechen in Griechenland bewusst

Proteste

Reparationsfrage

Merkel trifft in Athen griechischen Präsidenten

Video

Merkel lobt griechische Reformpolitik

Merkel und Tsipras bei ihrem Treffen in Athen

Merkel würdigt Tsipras für entschiedene Haltung in Mazedonien-Frage

Merkel: Flüchtlingspakt konsequent umsetzen

Merkel und Tsipras

«Spar-Kanzlerin» bei Tsipras

Entspannung nach der Krise: Merkel besucht Griechenland

Merkel: Vergangene Jahre waren schwierig für die Griechen

Tsipras empfängt Merkel am Donnerstag

Merkel reist zu erstem offiziellen Besuch in Griechenland seit 2014

Video

Selbst in Griechenland: Schnee und Kälte

Schneefall in Griechenland führt zu Straßensperren

Ein Ryanair-Flieger brachte seine Passagiere nach Rumänien statt nach Griechenland 

Odyssee durch den Balkan

Ryanair landet in Rumänien statt Griechenland - und lässt die Passagiere dort zurück