HOME

Nach Quartalsbericht: Jeff Bezos ist in 15 Minuten um 13 Milliarden US-Dollar reicher geworden

Mit einem Vermögen von bisher knapp 116 Milliarden US-Dollar gilt Amazon-CEO Jeff Bezos bereits als reichster Mann der Welt – doch nun wuchs sein Kapital in einer Viertelstunde erneut um 13 Milliarden Dollar.

Amazon-Gründer Jeff Bezos

Starke Quartalszahlen des Online-Händlers Amazon erhöhten Jeff Bezos' Vermögen kurzerhand um 13 Milliarden US-Dollar

AFP

Für Online-Versandhändler Amazon läuft es derzeit offenbar bestens: Wie die kürzlich verkündeten Zahlen des vierten Quartals von 2019 zeigen, konnte das US-Unternehmen die Gewinne auf rund 3,3 Milliarden US-Dollar steigern – ein unerwarteter Spitzenwert, der gleich den Börsenwert des Tech-Konzerns beflügelte. Die Amazon-Aktien verzeichneten eine Wertsteigerung von rund zwölf Prozent auf je 2.100 US-Dollar.

Gründe für den starken Quartalsbericht könnten das Rekordhoch der zahlenden Prime-Kunden – mittlerweile rund 150 Millionen – sowie die Cloud- und IT-Dienste Amazons sein. Der Marktwert des Unternehmens beläuft sich dadurch inzwischen auf mehr als eine Billion US-Dollar.

Amazon-CEO Bezos profitiert vom Aktienwert

Gründer Jeff Bezos selbst kann etwa stolze 57 Millionen Amazon-Aktien sein Eigen nennen, die auch den größten Teil seines Vermögens ausmachen – durch den Aktienkurs dürfte Bezos innerhalb einer Viertelstunde um 13 Milliarden US-Dollar reicher geworden sein. Bezos galt bereits zuvor als reichster Mann der Welt, doch mit dem Höhenflug des Börsenwerts dürfte sich sein Kapital jetzt auf rund 129,5 Milliarden US-Dollar, etwa 117 Milliarden Euro, belaufen.

Quellen: "Bloomberg", "Handelsblatt"

meh
Themen in diesem Artikel