HOME

Buchtipp: Shackletons Führungskunst

Der britische Polarforscher Shackleton und seine 27 Männer überlebten 1914 den Untergang ihres Schiffes »Endurance« im antarktischen Packeis. Dass die Menschen nach fast zweijährigem Überlebenskampf unter härtesten Bedingungen körperlich gesund und emotional stabil heimkehrten, war nur Shackletons Krisenmanagement und Führungskunst zu verdanken.

Was Manager von dem großen Polarforscher lernen können

Autor: Margot Morrell / Stephanie Capparell

Seiten: 272 Seiten

Preis: 22,90 Euro

ISBN: 3-8218-3913-9

Die Autoren

Margot Morrell ist Finanzberaterin bei Fidelity Investments und arbeitet seit 24 Jahren für amerikanische Großunternehmen. Sie hat Bibliothekswissenschaften studiert und erforscht Shackletons Leben und Arbeit seit mehr als 16 Jahren. Stephanie Capparell ist seit über 20 Jahren als Journalistin tätig und trägt die redaktionelle Verantwortung für die Rubrik »Marketplace« des Wall Street Journal. Beide Autorinnen leben in New York.

Das Buch

Die Geschichte des Polarforschers Sir Ernest Shackleton zeigt, worin das Geheimnis erfolgreichen Managements besteht: jedem einzelnen zu ermöglichen, sein Bestes zu geben und so gemeinsam das schier Unmögliche zu erreichen. Noch heute können Führungskräfte von diesen Erfahrungen profitieren: Wenn es darum geht, gute Mitarbeiter zu suchen und den Teamgeist zu fördern, Krisen mit knappem Personal und Ressourcen zu meistern, Ordnung im Chaos zu schaffen und durch persönliches Vorbild mit Optimismus, Fairness, Humor, Intelligenz und Einfühlungsvermögen zu führen.

Die Themen

Entwicklung von Führungsqualitäten; Das Anheuern einer herausragenden Mannschaft; wie man Kameradschaftsgeist fördert; Aus jedem das Beste herausholen; Wirksame Führung in der Krise; Die richtigen Teams für schwierige Aufgaben; Hindernisse auf dem Weg zum Ziel; Das Vermächtnis: Wie wir Shackletons Erfolg heute beurteilen.

Themen in diesem Artikel