HOME

Online-Käufe: Bedtime-Shopping: Was schlaflose Kunden nachts am häufigsten kaufen

Nächtlicher Kaufrausch: Eine britische Kaufhauskette verrät, welche Artikel zwischen Mitternacht und sechs Uhr früh besonders häufig im Onlineshop gekauft werden – von Bettdecken bis Fernreisen.

Das Tablet wird im Bett nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Surfen und Shoppen genutzt

Das Tablet wird im Bett nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Surfen und Shoppen genutzt

Getty Images

Online-Shops kennen keine Ladenschlusszeiten. Wer will, kann auch mitten in der Nacht dem Kaufrausch frönen. Dank mobiler Geräte sogar bequem aus dem weichen Bett heraus. Ob das dem Schlaf zuträglich ist, darf bezweifelt werden, doch offenbar erfreut sich Nacht-Shopping zunehmender Beliebtheit, wie ein Bericht des britischen Guardian nahelegt.

Die traditionsreiche Kaufhauskette John Lewis hat demnach die nächtlichen Aktivitäten ihrer Kunden im Online-Shop etwas genauer untersucht und festgestellt: Allein im vergangenen Jahr stiegen die nächtlichen Onlineverkäufe um 23 Prozent. Immerhin jeder 15. Onlinekauf mit Kreditkarte werde mittlerweile zwischen Mitternacht und 6 Uhr früh getätigt, erklärt der britische Händler. "Shopping ist heutzutage eine 24-Stunden-Aktivität", sagt John-Lewis-Manager Mike Jackson dem "Guardian". "Immer mehr Kunden shoppen mit ihren Smartphones und Tablets und es scheint, als ob viele die Geräte nutzen, um bequem aus dem eigenen Bett einzukaufen."

Bestseller sind: Bettdecken, Kopfhörer, Flugreisen

Der meistgesuchte Artikel in den nächtlichen Stunden ist tatsächlich die Bettdecke. Auch Kopfhörer landen in der Bestsellerliste von John Lewis weit oben. Es sind aber nicht nur kleine Spontankäufe, viele Nachteulen scheuen sich auch nicht, richtig Geld auszugeben. Bei den Käufen, die mit Kreditkarte bezahlt werden, liegen Urlaubsreisen und Flüge ganz vorne. Frauen sind den Daten zufolge für zwei Drittel der Nacht-Käufe verantwortlich, Männer geben dafür im Schnitt höhere Summen je Einkauf aus.

Bekannt ist zudem, dass abendliche TV-Shows den Verkauf bestimmter Produkte befeuern. Eine Untersuchung von Barclaycard zeigte 2016, dass nach Ausstrahlung der Backshow "The Great British Bake Off" vermehrt Backutensilien nachgefragt wurden und nach der Tanzshow "Strictly Come Dancing" buchten die Leute Tanzkurse. In Deutschland ist das Phänomen derzeit wieder bei der Start-up-Show "Die Höhle der Löwen" zu beobachten. Die Gründer, die ihre Produkte in der Sendung präsentieren, mieten für den Zeitpunkt der Ausstrahlung in der Regel extra zusätzliche Serverkapazitäten an, damit der Onlineshop nicht zusammenbricht.

bak
Themen in diesem Artikel