HOME

WDR Markt: Gibt es in Outlet-Stores Markenmode zum kleinen Preis - oder nur Ramsch?

In Outlet-Stores bekommt man Markenmode zum kleinen Preis. Doch Insider verraten: Die Hersteller lassen mitunter billige Klamotten speziell für diese Läden produzieren. Minderwertige Mode trotz Markennamen? Der WDR hat den Test gemacht.

Outlet-Stores: Wie gut sind die Klamotten?

Große Markenhersteller haben Outlet Stores - dort gibt es die Bekleidung zum Schnäppchenpreis. Aber ist die Qualität der Klamotten auch gut?

Es ist die ewige Shopping-Frage: Günstig kaufen und dafür minderwertige Qualität erhalten? Oder doch etwas mehr zahlen und dafür Mode vom Markenhersteller bekommen? Die großen Outlet-Stores der bekannten Marken versprechen beide: Markenmode zum kleinen Preis.

Satte Rabatte von bis zu 70 Prozent locken Kunden in das niederländische Designer Outlet-Zentrum Roermond kurz hinter der deutschen Grenze. Rund vier Millionen Besuchen sollen das Mode-Mekka jährlich ansteuern, heißt es in der WDR-Sendung Markt. Doch sind die angebotenen Schnäppchen auch wirklich ein guter Deal? Eigentlich geht man davon aus, dass im Outlet-Center Markenklamotten landen, die im Handel nicht verkauft wurden. Dort werden sie dann reduziert angeboten. Doch kann das stimmen? Immerhin landen Bekleidungsmassen in den unzähligen Outlet-Geschäften. Können sich die Hersteller wirklich so verschätzen? Nein, meint der Architekt und Stadtplaner Walter Brune, der auch ein Buch über Outlet-Center geschrieben hat. So würden die Hersteller nicht rechnen. Vielmehr würden die Marken direkt für die günstigen Läden produzieren - und diese Klamotten hätten eine eigene Qualität. Und würden dennoch als Marken-Schnäppchen verkauft. Walter Brune spricht von Betrug. 


Spezielle Mode-Kollektionen für die Outlet-Center?

Der WDR hakt nach und spricht mit einem Manager aus der Mode-Branche, der nicht erkannt werden will. Er bestätigt gegenüber dem WDR, was Brune bereits feststellte: Hersteller produzieren gezielt für die Outlet-Läden. Der WDR will diese Vorwürfe überprüfen und filmt mit versteckter Kamera in verschiedenen Shops. Bei Closed verneint man diese Praxis. Doch die Verkäuferin berichtet, dass Ralph Lauren Fabriken habe, die "extra fürs Outlet produzieren". Der WDR besucht den Ralph-Lauren-Laden. Offiziell will das Unternehmen nicht über das Outlet-Geschäft sprechen, berichtet der WDR. Doch die Verkäuferin bestätigt die Aussagen aus den anderen Läden. Die Bekleidung, die in dem Outlet-Store von Ralph Lauren hängen, würden speziell dafür angefertigt. Das würde man schon am Schnitt erkennen: Die Originale seien taillierter geschnitten. Ist das denn die gleiche Qualität, will die WDR-Mitarbeiterin wissen. "Nein, ein bisschen schlechter", räumt die Verkäuferin ein.

Outlet oder Original: Käufer finden keinen Hinweis

Das Problem: Für Kunden gibt es keinen Hinweis darauf, ob es sich um Markenmode aus der Vorsaison oder um spezielle Outlet-Ware handelt. Auch hier macht der WDR den Test. Ein Poloshirt von Hugo Boss, das angeblich aus der aktuellen Kollektion stammen soll, wurde im Outlet-Shop gekauft. Wenn es tatsächlich aktuell ist, müsste es das Shirt ja auch in einer Hugo-Boss-Boutique geben. Doch dort werden die Verkäufer im System nicht fündig - das Shirt ist nicht Teil der Kollektion. Also wenden sich die Reporter direkt an die Firma. Dort heißt es: "Unsere Recherche hat ergeben, dass Ihr Wunschmodell (...) in dem Boss Outlet Metzingen verfügbar ist." Tatsächlich räumt das Unternehmen ein, einzelne Artikel gezielt für die Outlet-Shops zu produzieren. 

Die Qualität der Outlet-Ware ist nicht ganz so gut

Der Manager meint, dass sich die Preisgestaltung am regulären Preis orientieren würde - auch wenn die Qualität mitunter minderwertiger sei. Geworben wird für die Billig-Linien also mit einem Rabatt, der sich an dem Ladenpreis von Edel-Textilien orientiert. Das sieht ganz nach Verbrauchertäuschung aus, denn die Produkte sind keineswegs gleichwertig. 

Um die Qualität von Original und Outlet zu prüfen, bewerten Profis die Textilien. Außerdem werden Kleidungsstücke unter Laborbedingungen getestet und gewaschen. Das Fazit: Bei allen Artikel bekommen die Outlet-Artikel Punktabzug. Ihre Qualität reicht nicht an die der Originale heran. Und die Redaktion der Hersteller? Hugo Boss nimmt die Kritik ernst, heißt es beim WDR. Andere Hersteller, beispielsweise Ralph Lauren, wollen die Stichproben nicht kommentieren.

Den Bericht von WDR-Markt können Sie in der Mediathek ansehen.


kg