Gut zu wissen Rendite-Killer Rentenversicherung


Vorsorgen müssen wir alle, aber wie? Eine stern-Vergleichsrechnung zeigt: Wer in fondsgebundene Rentenversicherungen investiert, hat sein Geld schlecht angelegt. Ein Fondssparplan mit Garantierente wirft bei gleichem Kapitaleinsatz wesentlich mehr ab.
Von Frank Donovitz

Das Fall-Beispiel: Mann, 35 Jahre

- monatliche Sparrate: 100,00 Euro konstant
- Spardauer: 30 Jahre (Rentenbeginn 65 Jahre)
- Rechnung inklusive aller Kosten (Provisionen, Gebühren etc.)

Angebot 1
Fondsgebundene Rentenversicherung
(Beispielanbieter: Gerling, Tarif FRRM04)
Garantierte Leistung bei Rentenbeginn
Rentengarantiezeit: 11 Jahre
Angebot 2
Investmentfonds-Sparplan mit Sofort-Rente
(Beispielanbieter f. Sofort-Rente: Cosmos)
entspricht garantierter Leistung bei Rentenbeginn
Rentengarantiezeit: 10 Jahre
Kapital bei Rentenbeginn bei 8% durchschnittl. Wertentwicklung pro Jahr:

74.569 Euro
Kapital bei Rentenbeginn bei 8% durchschnittl. Wertentwicklung pro Jahr:

141.830 Euro

bzw. 122.357 Euro
(nach Abzug von 19.473 Euro als Sofort-Rentenbeitrag zur Deckung der Garantie)
Monatliche Rente bei 8% durchschnittl. Wertentwicklung pro Jahr:

312 Euro (Garantierente: 90 Euro mtl.)
Monatliche Rente bei 8% durchschnittl. Wertentwicklung pro Jahr:

871 Euro (davon 90 Euro mtl. garantiert)
Monatliche Rente bei 3% durchschnittl. Wertentwicklung pro Jahr:

402 Euro (davon 90 Euro mtl. garantiert)
zu Angebot 1: Vermögen geht in der Auszahlphase an die Versichertengemeinschaft (Tarif)
zu Angebot 2: Vermögen bleibt trotz Auszahlung erhalten (!) und ist vererbbar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker