VG-Wort Pixel

Nach Vettel-Sieg in Malaysia SMS von Schumi-Managerin bringt Ferrari-Boss zum Weinen


Der erste Ferrari-Sieg seit fast zwei Jahren bewegt auch im Hause Schumacher. Managerin Kehm schrieb eine SMS an Ferrari-Teamchef Arrivabene. Der wurde von seinen Gefühlen überwältigt.

Für Ferrari und seine Fans war der Sieg von Sebastian Vettel beim Großen Preis von Malaysia eine emotionale Angelegenheit. Ferrari schien in der vergangenen Saison schon abgehängt, gewann kein einziges Rennen. Vettels Sieg im zweiten Rennen der neuen Saison läßt die Tifosi wieder hoffen - und sogar von einer neuen Ära träumen.

Auch Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene wühlte der Erfolg auf. Er versuchte zwar "cool zu bleiben", wie er berichtete. Doch das gelang nur bedingt. Arrivabene erhielt eine spezielle SMS und danach wurde auch der Boss von seinen Gefühlen überwältigt. "Eine SMS hat mich zum Weinen gebracht", sagte er der "Sport Bild", "sie zeigt, wie großartig das ist, was wir heute geschafft haben." Die Nachricht kam von Sabine Kehm, der Managerin von Michael Schumacher. Sie habe geschrieben, dass sie den Sieg von Vettel zusammen mit Corinna Schumacher im Haus der Familie in der Schweiz verfolgt hätte.

Mehr Details wollte Arrivabene zwar nicht verraten. Doch die Botschaft ist klar: Ferrari ist Schumacher - und Schumacher ist Ferrari. Die Familie hält zusammen, in guten wie in schlechten Zeiten.

feh

Mehr zum Thema