HOME

Junge Aktfotografie: Nackttherapie

Der niederländischen Fotografin Jenny Boot ging es eine Zeit lang nicht besonders gut. Es gibt viele Wege, damit umzugehen. Jenny machte Fotos; jeden Tag, immer von sich selbst, immer nackt.

57, 2013

57, 2013

Jenny Boot geht es wieder besser. Es hat allerdings ein bisschen gedauert; lange Zeit litt sie unter einer Depression. So kam sie auf die Idee - um überhaupt einen Grund zu haben, morgens aufzustehen - jeden Tag ein Selbstportrait zu machen, immer nackt. So fühlt sie sich tatsächlich noch am wohlsten. Dem art-magazin verriet sie, dass sie bei ihrer Arbeit "zumeist von ihren eigenen Sehnsüchten und Emotionen inspiriert" wird. Tatsächlich hat die Fotografin ein ganzes Jahr lang jeden Tag ein Aktfoto von sich selbst aufgenommen. Dem voraus ging ein Karriereknick. Nachdem Jenny Boot in New und Paris ausstellte, lief irgendwann gar nichts mehr - offenbar wollte niemand noch mit ihr zusammen arbeiten - jedenfalls sah das für Boot so aus. Also begann sie mit den Selbstportraits. Durch das Fotografieren konnte sie Ängste und Einsamkeit ausdrücken, jeden Tag, immer von neuem. Dann jedoch - irgendwann vorletztes Jahr, nach dem 365. Bild wurde es endlich besser. Ihre Depression, oder was immer es auch war, war verflogen. Eine Therapie mit Kamera statt Tagebuch. Schön, dass es funktionierte. Jenny Boot arbeitet heute hauptsächlich mit Models. Ihre Arbeit ist weltweit (wieder) gefragt. 


Zur Homepage der Fotografin geht es hier



Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.