HOME

Umfrage: Echte Kerle wieder gefragt

Jahrzehnte der Frauenbewegung haben nichts genützt: Junge Frauen wollen in der Partnerschaft das Gleiche wie ihre Mütter: einen Mann, der sie unterhält.

Junge Frauen wollen einer Umfrage zufolge keine Softies. 70 Prozent der Frauen im Alter von 14 bis 29 Jahren finden, dass Männer in der Lage sein müssen, eine Frau zu ernähren. Das ergab die repräsentative Umfrage der Zeitschrift «Marie Claire». Mit dieser Ansicht lägen die jüngeren Frauen in etwa gleichauf mit den über 60-Jährigen (73 Prozent).

Nur 28 Prozent der jungen Frauen wollten lieber einen Mann, der kochen kann, als einen, der Reifen wechselt und den Rasen mäht. Mehr als die Hälfte der befragten 1000 Frauen erwarten, dass Männer erfolgreich sind «und Siegeswillen haben». 49 Prozent von ihnen gestehen Männern zu, beim Sex «auch mal egoistisch» sein zu dürfen. 21 Prozent der unter 30-Jährigen sagen sogar: «Wenn Männer zu sensibel sind, sind sie keine guten Partner, sondern kommen für mich eher als Freund in Frage.»

"Klammeräffchen" haben keine Chance

Ganz unbeliebt sind «Kletten»: 91 Prozent der jungen Frauen sind der Ansicht, dass man in einer Beziehung nicht ständig aneinander kleben darf. Ein Mann sollte seinen eigenen Interessen nachgehen.

Familie wichtiger als Karriere

Das knallharte Männer-Modell ist allerdings auch nicht gefragt: 66 Prozent der jungen Frauen sind der Ansicht, dass Männer die Karriere zu Gunsten von Familie hinten anstellen sollten. Und noch mehr meinen, Männer sollten auch öffentlich Gefühle zeigen können.

Themen in diesem Artikel