VG-Wort Pixel

Transgender in Hamburg Geboren im falschen Körper: Wie aus Anni Andi wurde

Das ist Andi heute.
Das ist Andi vor 29 Jahren.
Da hieß er noch Anni.
Andi heute fühlt sich wohl als Mann.
Als Mädchen war er gefangen im falschen Körper.
Seit Andi denken kann, möchte er als Mann leben.
Trotzdem plagen ihn lange Zweifel, ob er sich umwandeln lassen möchte.
 Ein Neubeginnt wie aus dem Bilderbuch – das ist nicht selbstverständlich.
Als Andi beschließt, ein Mann zu werden, datet er gerade Flavia.
Eher ungewöhnliche Umstände für ein Kennenlernen.
Ganz nebenbei erzählt er ihr, dass er ein Mann werden möchte.
Flavia informiert sich über Transgender und die beiden schreiben die ganze Nacht.
Das Thema beschäftigt das junge Paar rund um die Uhr.
2016 ist der Entschluss gefasst. Anni will Andi werden – ganz offiziell.
Im August informiert er sich im Universitätsklinikum Eppendorf in Hamburg und bekommt einen Termin zur psychologischen Beratung.
In drei Terminen berät eine Psychologin ihn zu Fragen seiner Identität, zur Hormontherapie und möglichen Operationen.
Bei anderen Patienten dauert die Beratung bis zu einem halben Jahr.
Die gegengeschlechtliche Hormonbehandlung beim Hormonspezialisten ist der erste Schritt der medizinischen Geschlechtsangleichung.
Andi bekommt das männliche Hormon Testosteron gespritzt, das seinen Körper maskulin werden lässt.
Eine Hormonbehandlung kann viele Nebenwirkungen verursachen.
Wie viele Transgender es in Deutschland gibt, lässt sich nicht genau sagen.
Schätzungen der „Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität“ zufolge sind zwischen 20.000 und 80.000 Menschen in Deutschland transsexuell.
Für viele Patienten folgt nach der Hormontherapie eine geschlechtsangleichende Operation.
Eierstöcke und Gebährmutter werden entfernt, die Scheide wird verschlossen.
Aus dem Unterarmlappen wird der Penis geformt.
Klitoris und Harnröhre werden verlängert, damit Pinkeln im Stehen möglich ist.
Aus Silikon werden Hodenprothesen gebaut, der Hodensack wird aus dem Schamlippen geformt.
Zusätzlich wird eine Penisprothese eingesetzt.
Nicht alle Patienten entscheiden sich für diese komplizierten Eingriffe.
Bis die Umwandlung abgeschlossen ist, dauert es Jahre, denn es müssen je nach Patient sechs bis zehn Operationen durchgeführt werden.
Um sich wohler zu fühlen, möchte Andi sich aber die Brust abnehmen lassen.
Voraussichtlich 2019 wird er operiert.  
Doch eigentlich ist die Umwandlung für Andi schon jetzt abgeschlossen.
Mehr
Andi wird vor 29 Jahren als Anni geboren, möchte aber als Mann leben. An seiner Seite: Freundin Flavia. Sie begleitet ihn zur Psychologin und Hormonbehandlungen. Eine wichtige Frage: Lässt Andi sich auch operieren?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker