HOME

Nach 20 Jahren ist aus: Rosenstolz gehen getrennte Wege

Nach 20 gemeinsamen Jahren und zwölf veröffentlichten Studioalben hat das Berliner Popduo Rosenstolz seine Trennung bekanntgegeben. Ein Comeback ist allerdings nicht ausgeschlossen.

Das Berliner Duo Rosenstolz hat sich getrennt. "Wir haben viel miteinander geredet, gelacht und geweint und wir haben festgestellt, dass uns so viel verbindet und wir zusammen so viel erlebt und erreicht haben, dass es jetzt der schönste Moment ist, einander Raum zu geben", teilte die Band auf ihrer Homepage mit. Ihr geht es um "Raum, diese Abenteuer einmal getrennt voneinander zu erleben". Weiter danken die beiden ihren Fans für die langjährige Unterstützung. "Wichtig ist uns aber auch, Euch an diesem Punkt für eine wunderbare Zeit zu danken. Ohne Euch wäre das alles nicht möglich gewesen - Ihr seid in unseren Herzen!"

Vermutlich handelt es sich jedoch nicht um einen Abschied für immer. "Sie brauchen einfach mal eine Veränderung, ein neues Abenteuer", hieß es am Donnerstag aus dem Umfeld des Duos. Die Band löse sich nicht auf, eine spätere Zusammenarbeit sei nicht ausgeschlossen. "Natürlich sind wir nicht weg - Ihr werdet von uns hören, laut oder leise, hier oder da, denn ohne Musik geht es bei uns doch gar nicht!", beenden sie den Brief an ihre Fans.

AnNa R., 42, und Peter Plate, 45, standen 20 Jahre lang gemeinsam auf der Bühne. Rosenstolz war mit Hits wie "Liebe ist alles" und "Ich bin ich (Wir sind wir)" eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Popbands. Insgesamt veröffentlichte das Duo zwölf Studioalben, von denen es fünf an die Spitze der deutschen Charts schafften. Im Laufe ihrer Karriere wurden die beiden mit fünf Echos, sechs goldenen Stimmgabeln sowie im Jahr 2011 mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse bedacht.

kgi/DPA/Bang / DPA
Themen in diesem Artikel