VG-Wort Pixel

Mehr Definition Augenbrauenpuder für mehr Fülle: So wenden Sie das Beauty-Gadget an

Eine Frau malt ihre Augenbrauen an
Mit einem Augenbrauenpuder können leichte Lücken gefüllt und die Augen betont werden
© dimid_86 / Getty Images
Nicht jede Frau ist mit dichten Augenbrauen gesegnet: Wachsen die feinen Härchen ungleichmäßig, sind lichte Stellen die Folge. Um die Lücken zu kaschieren und dem Gesicht mehr Kontur zu verleihen, wurde das Augenbrauenpuder erfunden.

Inhaltsverzeichnis

Im Gegensatz zu einem Augenbrauenstift, mit dem Sie die Härchen samt Haut darunter anmalen, färbt das Puder Ihre Brauen nicht – sondern ist vielmehr als eine Art weiche Schattierung zu verstehen. Das hat den Vorteil, dass Ihre Augenbrauen nach der Anwendung definierter, aber immer noch natürlich aussehen. Vorausgesetzt, Sie haben den richtigen Farbton gewählt. Worauf Sie beim Kauf von Augenbrauenpuder achten sollten und wie Sie das Beauty-Gadget richtig auftragen, wird in diesem Artikel einmal genauer erläutert.

Affiliate Link
Amazon | Augenbrauenpuder (versch. Farben)
Jetzt shoppen
14,95 €

Augenbrauenpuder: den richtigen Farbton finden

Unabhängig davon, welche Farbe Ihre Augenbrauen haben, müssen Sie vorweg wissen: Um einen natürlichen Look zu kreieren, sollten Sie grundsätzlich nur Farbnuancen verwenden, die maximal zwei Stufen dunkler als ihre natürlichen Härchen sind – ein Beispiel: Haben Sie dunkelblonde Haare, ist ein dunkelblondes bis hellbraunes Puder das richtige für Sie. Hinzukommt, dass auch die individuelle Haut- und Augenfarbe in Ihre Wahl mit einfließen sollte. Dadurch ergeben sich folgende Richtwerte, an denen Sie sich orientieren können:

  • Blondes Haar: 
    Die meisten (echten) Blondinen haben eher helle Augenbrauen, daher sollte das Puder in jedem Fall dunkler sein als ihre Härchen, aber nicht zu dunkel. Für einen natürlichen Kontrast, der Ihre Augen betont, sorgen in diesem Fall Farbtöne wie Ash-Blond oder auch ein Dunkelblond. Meistens steht schon auf der Verpackung, welcher Ton für blonde Frauen geeignet ist.
  • Braunes Haar: 
    Brünette Frauen, die eine helle Augenfarbe (z.B. Blau oder Grün) haben, können ein Augenbrauenpuder wählen, das etwas dunkler – ein bis maximal zwei Nuancen – als ihre Haare ist. Haben Sie jedoch braune Augen, empfiehlt sich ein Braunton mit warmen Tönen. Mit einer passenden Farbpalette können Sie den Farbton perfekt abstimmen.
  • Rotes Haar:
    Frauen mit roten Haaren sollten ein Augenbrauenpuder verwenden, das einen aschigen Farbton besitzt – alternativ geht natürlich auch ein Kupferton. Hier sollten Sie jedoch darauf achten, dass Ihre Brauen nicht zu orange wirken. Ansonsten können Sie zu den gleichen Farbnuancen greifen wie Frauen mit blonden Haaren.
  • Schwarzes Haar: 
    Haben Sie schwarze Haare, ist es kein leichtes Unterfangen, ein passendes Augenbrauenpuder zu finden. Genauer gesagt ist es der natürliche Farbton, den konventionelle Produkte nicht immer treffen. Hier empfiehlt es sich, auf softe Anthrazit-Farben oder warme Brauntöne zu setzen, die Ihrem Gesicht die richtige Kontur verleihen.
Affiliate Link
Douglas | Nude by Nature Augenbrauenpuder
Jetzt shoppen
28,00 €

Und noch ein Hinweis: Bedenken Sie vor der Anwendung von Augenbrauenpuder, dass es in erster Linie dazu dient, Lücken zu füllen – nicht etwa, um Ihre Brauen neu zu modellieren. Sprich, es wird nur auf die Härchen aufgetragen, nicht aber auf die Haut drum herum.

So tragen Sie Augenbrauenpuder richtig auf

Haben Sie das passende Augenbrauenpuder für Ihren Haut- und Haartyp gefunden, tragen Sie es wie folgt auf:

  1. Bringen Sie Ihre Brauen mit einer Bürste in Form – diese findet sich schon an dem abgeschrägten Pinsel, den Sie für die Anwendung brauchen.
  2. Möchten Sie präzise arbeiten, zeichnen Sie die Konturen Ihrer Augenbrauen mit einem farblich passenden Stift dünn nach – das ist jedoch kein Muss.
  3. Nehmen Sie nun das Augenbrauenpuder mit dem Pinsel auf und tragen es (von innen nach außen) mit leichten Strichen auf die feinen Härchen auf.
  4. Zeichnen Sie die natürliche Form Ihrer Augenbrauen so lange nach, bis das Puder die gewünschte Deckkraft erreicht hat.
  5. Entfernen Sie überschüssiges Puder mit einem Wattestäbchen und bürsten Sie die Brauen im Anschluss nach, damit sie natürlicher wirken.
  6. Damit das Puder lange an den Brauen haften bleiben, können Sie die feinen Härchen mit einem durchsichtigen Augenbrauen-Gel fixieren.
Affiliate Link
Flaconi | ZAO Augenbrauenpuder (versch. Farben)
Jetzt shoppen
18,90 €

Tipp: Mit einem Gutschein von Flaconi sparen Sie bei Ihrem nächsten Einkauf.

Beauty-Trick: Augenbrauen-Schablonen

Fällt es Ihnen schwer, ihre Augenbrauen gleichmäßig einzupudern, dürfen Sie einen einfachen Trick anwenden: Mit einer passenden Schablone können Sie das Puder ganz leicht auftragen, um ein sauberes Ergebnis zu erzielen. Es gibt verschiedene Formen, sodass für jeden Brauen-Typ das passende Modell dabei ist.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker