HOME

"Black Panther": Amüsanter Betrugsversuch: Wie zwei Jungs versuchten, billiger ins Kino zu kommen

In den USA wollten zwei Jungs die Karten für den Film "Black Panther" etwas günstiger ergattern: Mit Trenchcoat und Hut verkleidet nahm ein Kollege den anderen Huckepack und gab sich an der Kinokasse als eine sehr große Person aus.

Seit Donnerstag läuft die nächste große Comic-Verfilmung aus dem Marvel-Universum im Kino: "Black Panther". Kaum zu glauben, aber dieser Film ist tatsächlich historisch - denn mit Chadwick Boseman steht zum ersten Mal ein schwarzer Schauspieler in der Hauptrolle eines Superhelden-Filmes.

Dementsprechend groß ist der Andrang. Allein in den ersten vier Tagen hat der Film laut "Box Office Mojo" weltweit bereits 361 Millionen Dollar eingenommen. Auch zwei Typen aus den USA wollten den Blockbuster sehen und ließen sich dafür etwas ganz Besonderes einfallen. 

Eine Karte für zwei Personen, bitte!

"Wir haben versucht, das Zwei-für eins-'Black Panther'-Spezial-Ticket zu bekommen", schreibt der Kalifornier stevelikescups bei Twitter. "Leider war der Kino-Angestellte nicht begeistert" - und gab den Jungs das Ticket nicht.

In dem dazugehörigen Video wird deutlich, was er mit "Zwei für eins" meint. Zwei seiner Freunde versuchen, sich als ein sehr, sehr großer Mann auszugeben. Dazu nimmt der eine Kollege den anderen Huckepack. Damit das nicht auffällt, ziehen sie einen langen beigen Trenchcoat über und der obere setzt sich dazu noch einen einen Hut auf.

"Wir können dich ansonsten nicht reinlassen"

Wenig verwunderlich fällt der Mitarbeiter an der Kasse nicht auf die lustige Idee der zwei Amerikaner rein. Trocken sagt er nur: "Du musst runtergehen. Wir können dich ansonsten nicht reinlassen, wenn du nicht runterkommst."

Internetnutzer aber feiern die Aktion der zwei Jungs. Mehr als acht Millionen Mal wurde das Video bereits angeschaut und über 2000 Mal kommentiert. Die meisten von ihnen nehmen die Aktion mit Humor: "Die wirkliche Frage ist doch: Wie verdammt groß ist SIE eigentlich? (die Aktion, Anm. d. Red.)", schreibt ein User. Ein anderer hätte den beiden nur ein Ticket verkauft, wenn er der Kinoangestellte gewesen wäre.

rpw
Themen in diesem Artikel