HOME

Reddit-Thread: "Überlass es Neville!": Was die Harry-Potter-Fans anders machen würden

Kaum eine Geschichte ist in unserer Generation so verankert wie die von Harry Potter und seinen magischen Freunden. In einem Reddit-Thread fragte ein User nun: "Was würdet ihr anders machen, wenn ihr Harry wärt?" Und die Antworten reichen von verstörend bis grandios.

Still aus Harry Potter

Könnte laut Fans noch am Leben sein, wenn Harry nur nicht immer alles auf eigene Faust machen würde: Harry Potters Patenonkel Sirius Black

Picture Alliance

Na, wer hat alle -Potter-Bände gelesen oder zumindest alle Filme gesehen? Keine Geschichte ist unserer Generation weltweit so geläufig wie die des jungen Zauberers mit der Blitznarbe und seinen zwei besten Freunden, die Band für Band versuchen, die Welt der Magier aufs Neue zu retten und dabei je-des Mal wieder ihr Leben riskieren. 

Tausende Verschwörungstheorien und Mysterien ranken sich um die von Autorin J.K. Rowling erschaffene Welt. In der Online-Community fragte nun ein User: "Wenn ihr Harry wärt, was würdet ihr anders machen?" Die Community reagierte prompt und die Ergebnisse sind so überraschend wie großartig.

Erinnert ihr euch an den Anfang von Teil Eins? Als Harrys ganzes Haus mit Briefen vollgepustet wird und er verzweifelt versucht einen zu fangen und damit in sein "Zimmer" zu verschwinden, bevor sein Onkel ihn erwischt? Er braucht einen Moment, bis er einen der Briefe aus der Luft erhascht und so hat Onkel Vernon sich aufgerappelt, bevor Harry entwischen kann. Jetzt die Frage: WIESO ZUR HÖLLE HEBT ER NICHT EINFACH EINEN VOM BODEN AUF?? Der ist voll. Voll voll voll. Laut Leafygreens15 ist das der Grund, weshalb Harry niemals ein Ravenclaw sein wird.

Die Wut von User kaseydjones werden viele Fans verstehen können: "Das ärgert mich seit 20 Jahren: Ich hätte Pettigrew niemals verschont, als Remus und Sirius ihn in 'Der Gefangene von Azkaban' in die Ecke getrieben hatten. Jag die Ratte in die Luft!"

 Auch die Tatsache, dass Harry sich nicht wirklich aus seiner Zauberspruch-Komfortzone bewegen will, sorgt für Diskussionen. So schreibt Tarron: "Er soll verschissen nochmal einen nützlichen Zauberspruch benutzen. Du kämpfst ständig gegen Todesser und benutzt immer noch Stupor und Expelliarmus? Wieso nicht den Todesspruch? Würdest du mit einem Taser in den Krieg ziehen?" (Nur kurz: Würden das alle machen, wäre die Welt vielleicht ein bisschen schöner. Just saying.) 

effieokay steigt noch tiefer in die Materie ein, fragt: "Könnte man mit Accio [der Spruch, mit dem man Dinge zu sich ruft] nicht theoretisch auch das Herz seines Feindes oder seine Wirbelsäule oder so zu sich rufen?" Interessante Theorie. Eklig, aber interessant. Die lange Erklärung eines anderen Nutzers über Bänder und Knochen und so weiter werden wir euch ersparen.

capwalton macht sich mehr Sorgen um Harrys Liebesleben: "Ich hätte einen großen Bogen um ausgerechnet die Frau gemacht, die noch um ihren Freund trauert, dessen brutalen Mord ich höchstpersönlich aus erster Hand gesehen habe." Immerhin wusste er als erster, dass Cho jetzt Single ist ...

 fantasytensai hat eine sehr detaillierte Vorstellung von seinem Leben als Harry: "Zu Slytherin gehen, den dunklen Lord erwecken, seine Nummer Zwei werden, die Menschheit versklaven, einen Großteil der Welt regieren, mich in Frauen, Galleonen und Kokain wälzen, Ron umbringen." Das wäre auf alle Fälle eine sehr andere Geschichte geworden.

 LNPOIW123 gibt es anscheinend zu wenig sexuelle Action im Buch, er schreibt: "Ich würde aus der Schule geschmissen werden, weil man mich komatös schlafend mit einem Haufen von Hermines Schlüpfern im Mund gefunden hat." Gut. Kann man so machen.

 Auch NinjaTard würde die Geschichte gerne ein bisschen sexy aufpeppen: "Der Vielsafttrank hätte meine Jugend grundlegend verändert. Ich hätte mich in Lupin verwandelt und ein bisschen Tonks-Action bekommen. Außerdem hätte ich mich in Hermine verwandelt und geguckt, ob Ginny wirklich für beide Teams spielt, so wie ich es schon immer vermutet habe." 

Userin girlinthegoldenboots bleibt da etwas pragmatischer: "Er erzählt den Erwachsenen nie was los ist. Würde er das machen, würde die Hälfte der Sachen gar nicht passieren. Zum Beispiel: Wieso kontaktiert er Sirius nicht durch den Spiegel?" Tatsächlich ist das ein großes Thema im Thread. Zur Erinnerung: Sirius hat Harry einen Spiegel geschenkt, durch den er immer Kontakt zu ihm aufnehmen kann. Doch als Harry glaubt, Sirius retten zu müssen, fährt er einfach ins Zaubereiministerium, ohne vorher nachzuschauen, was schlussendlich dazu führt, dass Sirius stirbt. Finden die Fans nicht gut. 

 Zu guter Letzt noch eine Idee, die wir genau so unterschreiben könnten: "Überlass es Longbottom." Denn dass Neville der heimliche Held der Saga ist, wissen ja wohl alle.

 

"Harry Potter", "Avengers" und Co.: Diese Filmklassiker haben peinliche Fehler


jgs
Themen in diesem Artikel