HOME

Bloggerin Agata gibt Tipps: Das kannst du gegen Pickel und Mitesser nach dem Absetzen der Pille tun

Fallen die künstlichen Hormone der Pille weg, macht die Haut bei vielen Frauen da weiter, wo sie in der Pubertät aufgehört hat. Mitesser, Pickel und Akne sagen plötzlich wieder Hallo. Beauty-Bloggerin und Inhaltsstoff-Nerd Agata (Magimania) weiß Rat.

Eine junge Frau mit Akne betrachtet sich im Spiegel

Einige Wochen nach Absetzen der Pille tauchen sie auf: die ersten Pickel

Picture Alliance

Was kann man tun gegen die hartnäckigen Pickel, die sich so gern einstellen, wenn Frauen sich entscheiden, die Pille abzusetzen? Erwachsenenakne oder zahllose fiese Unterlagerungen machen keinen Spaß. Zwar bleiben einige glückliche Mädels von diesem (nach einigen Monaten meist von selbst wieder verschwindenden) Spuk verschont – andere trifft es aber umso härter.

Darum haben wir Beauty-Expertin Agata, 33, um Rat gefragt. Wer sich gelegentlich auf Beautyblogs herumtreibt, der kennt die Website von Magimania. Auf dem erfolgreichen Blog gibt es von Make-up bis zur Hautpflege jede Menge hilfreicher Tipps.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich dabei die Kolumne von Agata, die regelmäßig Gastbeitrage für den Blog liefert und dort in ihren Texten nicht nur ungewöhnlicherweise Inhaltsstoffe verteidigt, die in Verruf geraten sind, sondern auch gebündeltes Fachwissen über die Wirkung aller denkbaren Kosmetik-Ingredienzen an den Tag legt. Die Frau ist ein Nerd der besten Sorte.

Agata, viele Frauen werden nach dem Absetzen der Pille von Akne geplagt. Kennst du das aus deinem Freundeskreis oder hast es sogar selbst erlebt?

Ja, ich selbst habe letztes Jahr die Pille aufgrund eines erhöhten Cholesterinspiegels auf Anraten meines Frauenarztes abgesetzt und zu einer hormonfreien Kupferspirale gewechselt. Meine Haut war während der Einnahme der Pille und einer auf unreine Haut angepassten Hautpflege rein und hatte nur hormonell vor der Periode gelegentlich einen Pickel.

Nach dem Absetzen habe ich nach Jahren wieder Mitesser und entzündete Unreinheiten erlebt. Mithilfe anderer Wirkstoffe in der Hautpflege und einer speziellen Ernährung sieht meine Haut mittlerweile wieder sehr rein aus. Doch sobald ich meine Routine vernachlässige, bilden sich sofort erneut Unreinheiten. Auch von Bekannten höre ich ähnliche Anekdoten.

Kannst du kurz erklären, was die Ursache fur das plötzliche Auftreten der unreinen Haut ist?

Östrogen ist ein gegenregulierendes Hormon zu Testosteron und mit dem Absetzen der Pille erhält Testosteron oft die Überhand in der Balance. Testosteron gehört zu jenen Hormonen, welche die Sebumdrüsen ansprechen können und sorgt fur einen erhöhten
Sebumfluss. Zusätzlich erhöht Testosteron die Anzahl der produzierten Hautzellen, welche die Poren vermehrt verstopfen.

Gibt es Möglichkeiten, direkt nach dem Absetzen schon etwas zu tun, um die "Wucht" der Akne zu mildern, bevor sie richtig auftaucht?

Zwei Herangehensweisen sind zu empfehlen: Durch Ernährung und durch dermatologische Hautpflege. Entzündungshemmendes Gemüse und Obst sind präventiv idealer als beispielsweise entzündungsfördernde tierische Produkte. Auch erhöht das durch die Nahrung beeinflusste Wachstumshormon IGF-1 stark den Sebumfluss und ist beispielsweise Bestandteil von Kuhmilch.

Pflege hilft – durch ein sanftes Peeling kann man die Poren frei von, durch das Testosteron vermehrten, abgestorbenen Hautzellen halten. Leider können mechanisch arbeitende Produkte eine Verhornungsstörung auslösen, sodass das mildere chemische Peeling bevorzugt werden sollte. Da diese Produkte vom pH-Wert oft sauer formuliert und somit anfangs auch reizend sein können, ist eine frühe Eingewöhnung vor dem Absetzen der Pille zu empfehlen.

Und mit welchen Mitteln kann man sich behelfen, wenn es dann soweit ist und das Gesicht blüht?

Ich empfehle klar einen Besuch beim Hautarzt, da man dort ohne große Eigenrecherche Wirkstoffpflege verschrieben bekommt. Wer dieses explizit meiden will, dem empfehle ich aus der Apotheke ein Benzoylperoxid-Gel (BPO), welches Entzündungen schon bei kleinsten Dosierungen eindämmt.

Ebenfalls sollte die Hautpflege mild gehalten werden, um die entzündeten Hautstellen nicht weiter zu reizen. Da Reinigung oft der reizendste Teil der Pflegeroutine ist, wäre der Wechsel auf ein tensidfreies Reinigungsöl morgens und abends ideal: Dieses entfernt sogar wasserfestes Make-up mit nur einem Schritt, da der zugefügte Emulgator für eine rückstandslose Reinigung sorgt.

Einige Frauen bekommen statt eitriger Pickel eher viele hartnäckige Mitesser. Was kann man in diesem Fall tun?

In diesem Fall würde BPO sehr viel weniger helfen, da keine Entzündungen auftauchen. Idealerweise kann man hier mit einem chemischen Peeling helfen, welches explizit nur im Inneren der Pore aktiv ist: Salicylsäure. Gern in Kombination mit Fruchtsäuren, welche auch außerhalb der Pore schon Hautschüppchen abfallen lassen, noch bevor diese die Pore verstopfen und der Inhalt der Pore zu einem Mitesser oxidieren kann.

Keinesfalls sollte zu Peel-off-Strips gegriffen werden. Diese Klebestreifen benutzen ein Polymer, welches auch im Haarspray angewandt wird und die Poren zusätzlich reizen und entzünden kann. Das ist identisch schädlich wie Ausdrücken der Mitesser, bei welchem Bakterien in die Poren gelangen können und auch aus Mitessern entzündete Pickel macht.

Manche verwechseln jedoch Mitesser mit Follikel-Filamenten (sehen aus wie Mitesser, sind aber angeboren), welche sich sofort wieder von selbst füllen und mit einem erhöhten Sebumfluss nur präsenter auffallen. Doch auch die Ästhetik dieser naturlichen Hautbestandteile kann durch Salicylsäure verbessert werden.

Kannst du ein bisschen über dich erzählen? Wie bist du dazu gekommen, für den Blog Magimania zu schreiben?

Ich bin 33 Jahre alt und beende nächsten Monat mein Informatikstudium. Dieses hat so lange gedauert, weil ich leidenschaftlich meinen Hobbys nachgehe: wissenschaftliche Publikationen zur Dermatologie und Ernährung zu lesen und zu analysieren.

Schon lange aus der Pubertät heraus, habe ich trotz Pille eine unreine Haut gehabt und angefangen, dieses wissenschaftlich anzugehen, statt auf Marketing zu hören. So werden oft Tipps gegeben, welche fern jeglicher Evidenzmedizin sind. Beispielsweise wird einem oft das Simile-Prinzip aus der Homöopathie gegen unreine Haut empfohlen: eine zu ölige Haut mit Öl zu pflegen, damit die Haut selbst weniger Sebum produziert. Dabei sind Sebumdrüsen rein hormonell gesteuert und haben keine Sensoren, wie viel Serum sich auf der Haut befindet.

Diese unwirksame Methode erhöht den Frust und belastet psychisch. Um andere Mitleidende vor Irrwegen zu schützen, führe ich die Hautpflegekolumne auf einem der größten deutschen Beauty-Blogs, Magimania. Im Augenblick mache ich jedoch eine Pause, um mein Studium abzuschließen.

Wie hast du dir deine Fachkenntnisse zugelegt?

Bei der ersten Skizze meiner Informatik-Thesis kommentierte mein Professor, ich hätte schon nach einem Monat die Silbermedaille an verwendeten Quellen in einer wissenschaftlichen Arbeit an der Fakultät. Man sieht somit, dass ich sehr gerne Studien lese, in der Universitätsbibliothek nie weniger als fünf Bücher gleichzeitig  ausgeliehen habe und eine Lesezeichensammlung führe – für die interessantesten Erkenntnisse.

Meine Anfänge waren jedoch geprägt von fremdsprachigen Dermatologie-Blogs, um mir die unbekannten Begriffe anzueignen. Zusätzlich hat mir anfangs eine Heidelberger Dozentin der Biowissenschaften geholfen, darauf zu achten, wie ich die mir fachfremden Studien gerecht bewerten kann: Schließlich muss bei Informatik-Studien auf andere Aspekte geachtet werden.

Willst du dein Wissen zukünftig auch beruflich nutzen?

Ich muss zugeben, dass ich für mein Hobby mehr Stunden wissenschaftlich gearbeitet habe als für mein Studium und ich öfter gefragt werde, ob ich nicht beruflich später glücklicher werde, wenn ich mein Hobby zum Beruf machen würde.

Jedoch gibt es in der Hautpflege nur sehr langsam neue Erkenntnisse und es gibt kaum noch offene Fragen über die beste Methode bei Hautwünschen. Dagegen ist die Informatik eine sehr schnelllebige, immer wieder mit neuen Informationen aufwartende Disziplin und mein Durst nach mehr Wissen wird hier eher erfüllt.

Statt teurer Cremes: Trockene Haut? Spröde Haare? Diese Lebensmittel helfen dagegen
Themen in diesem Artikel