HOME

Instagram-Trend: Warum wir jetzt alle diese verrückten Fishtail-Brauen wollen sollen

Geschwungen und mit fein rasierter Lücke: Das soll der neue Trend in Sachen Augenbrauen sein. Zumindest, wenn man einigen Style-Gurus auf Instagram Glauben schenkt.

Eine Frau mit sogenannten Fishtail-Brauen

Schön oder absurd? Ein Instagram-Post von Style-Blogger SkyzEditz mit Fishtail-Brauen.

Wenn ein Trend damit beginnt, dass ein Photoshop-Künstler ihn prominenten Damen ins Gesicht retuschiert – dann darf man ruhig skeptisch sein. Erst recht, wenn es um Augenbrauen geht. Da sind die meisten von uns wohl wenig experimentierfreudig, schließlich befinden sich die Dinger ziemlich prominent im Gesicht.

Nach den Hypes um Feder-Brauen oder geflochtene Brauen gibt es nun dennoch einen neuen Versuch, die Härchen über unseren Augen in eine bestimmte Form zu zwingen. Und zwar als sogenannten Fishtail-Brauen.

Diese Idee reiht sich ein in den schon länger bestehenden Mermaid-Trend, bei dem wir alle aussehen wollen wie Arielle, die Meerjungfrau. Die Haare färben wir uns grün- und blau-pastell, wir schlüpfen in Kleider und Leggins mit glänzendem Schuppenmuster. Da passen die Brauen in Fischschwanzform doch ganz gut ins Bild.

Zumindest, wenn man jede Menge und sehr lange Augenbrauenhärchen hat. Doch selbst dann wird man die gewagte Zacke der Fishtail-Brows nur mit Augenbrauenstift- und -puder hinbekommen. Wir sind uns sicher: Niemand hat genug Brauenhaare dafür.

Und ob man sich in vollem Bewusstsein diese Kerbe in die mühsam gezüchteten Brauen rasieren will? Manch einer dürfte da schmerzvoll zusammenzucken. Leiden doch genug von uns noch darunter, sich in den Nuller-Jahren stets so fleißig die Brauen zu schmalen Streifen gezupft zu haben. Nicht alle sind brav wieder nachgewachsen ...

Zahlreiche Instagrammerinnen ließen sich dennoch vom ersten (gephotoshoppten!) Posting des Bloggers skyzeditz dazu inspirieren, den Trend in die Tat umzusetzen:

Mit welchen Hilfsmitteln und Produkten man den auffälligen Look hinbekommt, wird auf Instagram bereits fleißig in Anleitungen geteilt. Aber warten wir ab, ob aus dem – äh, interessanten – Hype tatsächlich ein waschechter Trend wird.

Die Horror-Braunen
Themen in diesem Artikel