HOME

USA: Studie besagt: 2 von 10 Millennials sind beim Sex am Handy

Man würde meinen, dass die Menschen beim Sex etwas anderes zu tun haben, als an ihrem Handy rumzufriemeln. Doch laut einer US-Studie sehen das knapp 2 von 10 Millennials ganz anders. 

Mann und Frau im Bett mit Handy

Hat der gerade nichts Besseres zu tun? 

Getty Images

95 Prozent der US-Amerikaner besitzen ein Handy. Das fand eine Studie von "SureCall", einem Vertreiber von Handysignal-Repeatern, heraus. Dieser Fakt ist jetzt an sich nicht weiter überraschend, oder gar schockierend. Was einem aber wirklich die Haare zu Berge stehen lässt ist das hier: In der Studie gaben 17 Prozent der Befragten zwischen 18 und 34 an, dass sie auch während des Geschlechtsverkehrs die Finger nicht vom Telefon lassen können. Im Klartext: Jeder fünfte Millennial benutzt beim Sex sein Handy. 

BITTE WAS?!

Schreiben die allen Ernstes beim Sex SMS? Oder kann das neue Let's Play nicht warten, bis der Akt vollendet ist? Man würde doch wirklich meinen, dass man sich in diesen Momenten auf andere Dinge konzentrieren sollte – oder etwa nicht?

Außerdem gaben 16 Prozent aller Befragten an, dass ihr Handy die Beziehung zu ihrem Partner oder ihrer Partnerin negativ beeinflusst. Ja, kein Mist, wenn ihr auch beim Pimpern aufs Handy guckt?! Da würde ich mich auch negativ beeinflusst fühlen. Kannste mal von ausgehen.

Weitere interessante Erkenntnisse:

Fast drei Viertel der Befragten gaben an, ihr Handy beim Schlafen auf oder neben dem Bett liegen zu haben. 

30 Prozent der Menschen, die ihr Handy nachts AUF dem Bett liegen haben, gaben an, sich ohne ihr Handy unsicher und ängstlich zu fühlen.

Gleichzeitig erklärten 17 Prozent der Befragten, die nachts nicht ohne Handy können, dass sie häufig unzufrieden mit ihrem Leben seien, auch seien sie häufiger traurig.

Inwiefern ständiger Handy-Konsum mit unserem seelischen Heil zusammenhängt, ist nach wie vor schwer einzuschätzen. Aber auf eins können wir uns ja wohl alle einigen: BEIM SEX IST DAS HANDY ABSOLUT TOTAL UND DEFINITIV TABU! IMMER! OHNE AUSNAHMEN! Sonst muss man sich wirklich nicht wundern, dass die Beziehung darunter leidet.

Handysucht bei Kleinkindern
jgs
Themen in diesem Artikel