HOME
Eine junge Frau sitzt mit schmerzverzerrtem Gesicht auf einer Skipiste
Bayern-Reihe

Bei Herrmanns dahoam

Wenn der Münchner zum Skifahren geht, kriegt er überall einen Anschiss

Für den stern erzählt Claudia Herrmann mit einem ordentlichen Schuss Selbstironie, wie es bei ihnen "Dahoam in Bayern" so zugeht. Dieses Mal schildert sie ihre Erfahrungen mit Münchnern, die zum Skifahren auf "ihren" Berg kommen.

Ebay-Anzeige für ein Smartphone

Herzschmerz

Verlassen kurz vor dem Valentinstag: Mann beklagt seinen Liebeskummer auf Ebay

NEON Logo
Verliebt sein ist schön - aber für Hanna geht es manchmal einfach zu schnell (Symbolbild)

J. Peirano: Der geheime Code der Liebe

Ich verliebe mich zu schnell - und bin dann immer bedürftig

Miriam Maertens sitzt auf einer Couch
Interview

Mukoviszidose

Miriam Maertens über ihren Alltag mit Spenderlunge: "Bin versessen auf dieses Leben"

stern Gesund Leben Dr. v. Hirschhausen Logo
Ensaf Haidar, die Frau des saudischen Bloggers Raif Badawi
Interview

Saudischer Blogger Raif Badawi

Ihr Mann wurde zu 1000 Stockhieben verurteilt, sie kämpft seit Jahren um seine Begnadigung

Im VITARIS-Pflegeheim in Torgau (Sachsen)
Pflege in Not

Altenheime

Sechs Scheiben Salami für 22 Bewohner - wie der Kostendruck Altenpfleger in die Verzweiflung treibt

Von Andreas Hoffmann
NEON-NEWS Logo

Direkt aufs Handy

Lass dir die NEON-News bei WhatsApp zuschicken!

NEON Logo

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Acht Dinge, mit denen meine Tochter mich wahnsinnig macht. (Bitte weitermachen!)

Ein iPhone zeigt vor verschneitem Hintergrund den Graustufen-Modus

Digital Detox

Mit diesem einfachen Trick schauen Sie nicht mehr ständig aufs Smartphone

Von Malte Mansholt
Sängerin Demi Lovato hat sich bei Twitter keine Freunde gemacht

Demi Lovato

Sängerin hat die Nase voll von Twitter

Mobbing

Berliner Schülerin

Nach dem Tod einer Elfjährigen: Was ist Mobbing und wie kann ich mein Kind davor schützen?

Toxische Beziehung: Daran erkennst du sie

Große Gesten

An diesen sechs Warnsignalen erkennst du, dass du in einer toxischen Beziehung steckst

NEON Logo
Cathy Hummels bei Instagram

31. Geburtstag

Cathy Hummels feiert sich mit einem Turnschuh

"Letzte Spur Berlin: Zenit": Die Star-Tänzerin Nina Poljanowa (Esther Zimmering) und der Tänzer Lukas Niemitz (Vinzenz Kiefer)

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Donnerstag

96-Coach

Bundesliga-Freitagsspiel

Wie ein «Verkehrspolizist»: Doll will Hannover neu beleben

Verbraucherschützer warnen vor mehr Handy-Abofallen

Lohnen sich kleine Fernseher? Die Stiftung Warentest hat 21 Geräte getestet.

Kleiner ist nicht besser

Stiftung Warentest prüft kleine Fernseher: Gute gibt es erst ab 40 Zoll

Von Malte Mansholt
Thailand - bangkok - Handy-empfang

Von Hotelbalkon in Bangkok

Student sucht besseren Handy-Empfang und stürzt in den Tod

Huawei

Hochrangige Delegationen

Huawei-Streit überschattet Gespräche zwischen USA und China

Dschungelcamp 2019 Domenico de Cicco Evelyn Burdecki

Auf Instagram

Yotta macht auf Yoda, Leila zeigt sich oben ohne: So präsentieren sich die Dschungelstars

Eine Frau schaut in der BBC-Sendung "Phone Swap" erstaunt auf das Telefon ihres Dates

"Phone Swap" in der BBC

In dieser Show dürfen Leute das Handy ihres Dates durchsuchen – das kann peinlich werden

NEON Logo
Barley in Berlin

Fast jeder Dritte hat schon mit dem Handy oder der Smartwatch bezahlt

Geld am Geldautomaten

Handy-Zahlung immer beliebter

Deutschland bleibt Bargeldland

Umfrage: Knapp jeder Zweite könnte auf Bargeld verzichten

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.