HOME
Wie viel Zucker ist zu viel Zucker?
Aus dem Leben einer Mutter

Gebt den Kindern Zucker!

Meine Kinder bekommen Süßes – und ich lasse mich dafür nicht verurteilen

Nicht zu viel, schon klar. Aber in Zeiten, in denen in Berlin Eltern (wegen des Milchzuckers) gegen Schulmilch demonstrieren und Journalisten Horror-Bildchen von verfaulten Zähnen auf Limonadenflaschen fordern, muss man sich fragen: Sind die noch ganz frisch?

Nido Logo
Rene Russo

Vom Model zur Schauspielerin

Promi-Geburtstag vom 17. Februar 2019: Rene Russo

Berlinale

Drama «Synonyme» gewinnt den Goldenen Bären

Ein Wissenschaftler mit Kittel und Mundschutz sitzt in einem Labor und hält Proben in seiner rechten Hand

Angst vor Krebs

Wann Gentests helfen, das Krebsrisiko einzuschätzen – und wann nicht

Ein Mann sitzt in einem Gerichtssaal und hält sich einen blauen Pappordner vors Gesicht

Messermord am Jungfernstieg

Er machte die einjährige Tochter zum "bloßen Objekt seiner Rache". Nun wurde er verurteilt

Der Angeklagte am Freitag im Gericht

Lebenslange Haft für brutalen Mord an Mutter und Kind in Hamburger S-Bahnhof

Angeklagter im Doppelmord-Prozess von Hamburg, Rettungsarbeiten am Bahnhof Jungfernstieg

"Sie haben etwas Furchtbares angerichtet"

Urteil gefallen: Ex-Freundin und eigene Tochter am Jungfernstieg erstochen

Bachelor Andrej Mangold Steffi

Geteiltes Bett mit bester Freundin

Steffi spricht über ihre unkonventionelle WG – und stichelt gegen den Bachelor

Video

Unzertrennliches Huckepack-Paar

"Alles was zählt": Ingo freut sich, als er wegen des Schimmelbefalls bei Steffi unterkommt

TV-Soaps

Das passiert heute in den Soaps

Tatort

Messerattacke in S-Bahnstation

Doppelmord am Hamburger Jungfernstieg: Urteil erwartet

Das Berliner Eisbärenbaby

Berliner Eisbärenbaby ist ein Mädchen

Matt Groening

Simpsons-Schöpfer

Promi-Geburtstag vom 15. Februar 2019: Matt Groening

Demonstration für Adil Demirci

Terrorvorwürfe gegen Deutschen

Kölner Adil Demirci kommt aus türkischer U-Haft frei

"Geisterschiff - Der Usedom-Krimi": Ellen Norgaard (Rikke Lylloff) und Holm Brendel (Rainer Sellien) ermitteln nach einem gesc

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Donnerstag

Christiane Paul und Mark Waschke auf der Premiere von "8 Tage" auf der Berlinale

Christiane Paul & Co.

Weltuntergang? Das würden die Promis noch tun

Brigitte Nielsen bei der Premiere von "Creed II"

Brigitte Nielsen

Die etwas andere Mutter

Frau bekommt ihr Jeans nicht zu

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Darf ich meiner Tochter sagen, dass sie abnehmen soll?

Michelle Obama

Nach den Grammys

SMS-Verlauf verrät es: So lustig wird Michelle Obama von ihrer eigenen Mutter veräppelt

Der Bachelor
Tv-Kritik

"Der Bachelor"

Gefühle und nochmals Gefühle: Bei der Geister-Schamanin flossen heiße Tränen

Von Wiebke Tomescheit
"Der Bergdoktor: Zeit der Wölfe": Kann Martin (Hans Sigl, r.) seinen Bruder Hans (Heiko Ruprecht, l.) noch von seiner Entschei

TV-Tipps

TV-Tipps am Donnerstag

5 Frauen aus 5 Generationen in einer Familie - in Deutschland eine echte Seltenheit.

5 Frauen aus 5 Generationen

Diese Familie toppt einen Internet-Hit

stern TV Logo
Alan Parker

Quereinsteiger in Hollywood

Promi-Geburtstag vom 14. Februar 2019: Alan Parker

Eva scheint eine der Favoritinnen im Kampf um das Herz von Andrej Mangold zu sein

Der Bachelor 2019

Bewegende Homedates und ein bitterer Abgang

Das könnte sie auch interessieren

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.