HOME

Spaziergänger finden Baby im Gebüsch - Suche nach Eltern

Rüsselsheim - Nach dem Fund eines Neugeborenen in einem Gebüsch sucht die Polizei im hessischen Rüsselsheim nach den Eltern. Spaziergänger hatten das Baby entdeckt, nachdem sie Schreie gehört hatten. Wäre das wenige Stunden alte Baby nicht entdeckt worden, wäre es bei den kalten Temperaturen «vermutlich erfroren», sagte ein Polizeisprecher. Der kleine Junge kam ins Krankenhaus. Er sei wohlauf, sein Gesundheitszustand stabil. Da sich bisher weder die Mutter noch andere Verwandte gemeldet hatten, geht die Polizei nach eigenen Angaben davon aus, dass das Kind ausgesetzt wurde.

Mittlerweile ist Bar Refaeli Dreifach-Mama

Bar Refaeli

Sie teilt ein erstes Foto nach der Geburt

Schüchtern und mit durchdringendem Blick huscht Kindermädchen Leanne durch die schummrigen Gänge der Stadtvilla

Kritik zur Apple-Serie "Servant"

Horror entfaltet sich am besten in kleinen Dosen

Von Christoph Fröhlich
Polizei

Wenige Stunden altes Baby

Spaziergänger in Rüsselsheim finden Säugling im Gebüsch

Spaziergänger in Rüsselsheim finden Säugling im Gebüsch

Erwarten ihr erstes Kind: Sidney Hoffmann und Lea Rosenboom

Sidney Hoffmann und Lea Rosenboom

Sie erwartet ein Baby

"Star Wars"-Erfinder George Lucas bei der Premiere von "Solo: A Star Wars Story"

Star Wars

George Lucas und Baby Yoda verzücken Twitter

Die beiden Müllmänner zeigen Polizisten den Abfallbehälter, in dem sie das Baby gefunden haben

Junge überlebte knapp

Säugling wurde in Mülleimer ausgesetzt – jetzt wollen ihn mehrere Frauen adoptieren

Orang-Utan-Dame beschützt Zoobesucherin, die gerade ihr Baby stillt

Wiener Zoo Schönbrunn

Mitfühlende Orang-Utan-Dame "beschützt" eine Zoobesucherin, die gerade ihr Baby stillt

Prinz Harry und Familie

Megxit

Harry, Meghan, Archie - und Kanada

Der 2-jährige Patrick mit Baseballschläger in der Hand

Verfrühte Pubertät

„Als ich zwei Jahre alt war, wuchsen mir Schamhaare“

Stern Plus Logo
Claus-Peter Reisch

Kapitän legt Pause ein

Seenotretter Claus-Peter Reisch bricht mit Organisation "Mission Lifeline": "Zu linksradikal"

Queen Elizabeth hat ihren Enkel Prinz Harry zum Gespräch gebeten

Queen Elizabeth und Prinz Harry

Das sind die Themen des Krisengipfels

Model Lena Gercke erwartet 2020 Nachwuchs

Lena Gercke

Ihre Schwangerschaft begeistert die Promis

Lena Gercke & Dustin Schöne

Baby-News

Lena Gercke verkündet Schwangerschaft auf Instagram

Lena Gercke wird 2020 zum ersten Mal Mutter

Lena Gercke

Das Model erwartet ein Baby

Ashley Graham erwartet in Kürze ihr erstes Kind

Ashley Graham

Model tanzt hochschwanger in Unterwäsche

Ein funfjähriges nigerianisches Mädchen im Profil

Menschenhandel

In Nigeria boomt der Handel mit Kindern – so läuft das Geschäft der "Baby-Fabriken"

Trevor Marquis R.

Texas

Mordanklage gegen einen Mann, der ein zehn Monate altes Mädchen im Rucksack ins Auto legte

Von Susanne Baller
Dianas Erbe

Rückzug als "Senior Royals"

Meghan und Prinz Harry – das Paar, das an den Grundfesten der Windsors rüttelt

Stern Plus Logo
Viel Bewegung, frische Luft und gemeinsame Erlebnisse: Das Wandern mit Kindern macht Freude

Raus in die Natur

Abenteuer Wandern: So sorgen Sie für die Sicherheit und den Komfort ihrer Kinder

Chloë Sevigny

Baby-News

Chloë Sevigny erwartet mit 45 Jahren ein Kind

Wie geht es in der dritten Staffel von "Babylon Berlin" mit Charlotte (Liv Lisa Fries) und Gereon (Volker Bruch) weiter?

Serien-Highlights 2020

Diesen Staffeln fiebern Fans entgegen

Grüne Figur mit Mantel

Star Wars

"The Mandalorian": Regisseur enthüllt bei den Golden Globes Geheimnis um Baby Yoda

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?