HOME

Bundesregierung lässt mögliches Tempolimit offen

Berlin - In der neu entbrannten Debatte über mehr Klimaschutz im Verkehr lässt die Bundesregierung die Frage eines Tempolimits auf deutschen Autobahnen vorerst offen. «Wir wollen ein schlüssiges Gesamtkonzept und jetzt nicht eine Diskussion einzelner Maßnahmen», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Es werde am Ende eine Gesamteinigung geben und jetzt keine politische Festlegung. Verkehrsminister Andreas Scheuer dagegen hatte Überlegungen innerhalb einer Regierungskommission bereits kategorisch abgelehnt.

Regierungskommission spricht über Tempolimit

Tempolimit 130

«Keine Vorfestlegung»

Regierungskommission denkt über Tempo 130 auf Autobahn nach

Dromedar wirbelt Bahnverkehr bei Paris durcheinander

ADAC: Rekord auf den Autobahnen - 745 000 Staus im Vorjahr

Toll Collect

Zuverlässige Milliardenquelle

Bund behält Lkw-Maut-Betreiber Toll Collect

Winter in Bayern

Neuschnee und Lawinengefahr

Seehofer besucht Schneechaos-Gebiete

Räumfahrzeuge im Dauereinsatz

Schnee und Eis sorgen für Verkehrschaos

Katastrophenfall und Straßensperrungen

Neuschnee legt Zugverkehr in Bayern lahm

Verkehr: Grüner Pfeil für Radfahrer 2

Pilotversuch in Großstädten

Abbiegen bei roter Ampel: Bundesregierung testet grünen Pfeil nur für Radfahrer

Schneefall in Griechenland führt zu Straßensperren

Viele Bahnstrecken wegen Schnee im südlichen Bayern gesperrt

Unfall mit fünf Toten in Stolberg

Schlenker auf die Gegenspur

Unfall mit fünf Toten: Fahrer wich Radaranlage aus

Blaulicht

Karambolage auf Bundesstraße

Autounfall im Nebel: Zwei Tote und 19 Verletzte

18-jähriger Autofahrer stürzt Familie ins Unglück

Bahn hat über 5400 Kilometer Schienennetz stillgelegt

Jahresrückblick 2018: Selbstgebaute Fahrzeuge
Jahresrückblick

Kreativ aber illegal

Trecker-Moped-Mischling und mehr: Diese dubiosen Vehikel zog die Polizei 2018 aus dem Verkehr

Fernzüge

Deutsche Bahn

85 Prozent der Fernzüge im Weihnachtsverkehr pünktlich

Hauptbahnhof München

Bahn: Verkehr nach Ende des Streiks wieder weitgehend stabil

Autos und Lkw fahren auf einer Autobahn in Deutschland. Durch die Bewegung sind die Fahrzeuge unscharf

NEON Unnützes Wissen

Welche Autobahn ist die längste in Deutschland? Neun spannende Fakten zu Verkehr

NEON Logo

Verkehr von morgen

Navya Shuttlebus Elektrisch

Innovationsmetropole Singapur

Verkehr von morgen

25-jährigem Piloten gelingt eine Notlandung auf einer stark befahrenen Autobahn

Notlandung

Das Wunder von San Diego: Flugzeug landet im fließenden Verkehr auf der Autobahn

Russische Militärpolizei am Nassib-Übergang August 2018

Grenzübergang zwischen Jordanien und Syrien wieder geöffnet

Würde diese Theorie Funktionieren ( Die Entstehung eines Universums aus einem schwarzen Loch )?
(Der Anfang der Theorie von mir ist unter dem Text der der nachvollzieungs hilfe mit einem 🙃 gekennzeichnet). Ich bin ein recht analysierendender und über mehrere Richtungen hinterfragender Menschen. Eine Theorie die mir in den sin Kamm aber die ich aus eigenemen Ermessensen erst zu grob und simple Fand aber Recht gut mit gängigenen Theorienen Einhergeht wie die (finde ich zu Erprobt stopende) Urknall Theorie, deren Ausbau wo sie durch ein höher dimensiodimensionales Schwarzes Loch aus ging und auch etwas von der multiversums Theorie. 🙃 Meine (mir imer noch zu vorkommende) Theorie geht davon das Der Urknall eine Explosion im und nicht des raumes ist, das ein extrem massereiches Schwarzes Loch das aufgrund des von mangelndem Nachschub Explodierte und durch diese kinetische Energie wie in der Urknall Theorie den Inhalt freisete. aber die Expansion des universums nicht die Ausbreitung des Raumes ist sondern viel ehr eine Zerstreuung Des Inhaltes in einem Raum stattfindet, vergleichbarear mit anderen Explosionen die Inhalt freizusetzenen. PS. ist zwar recht grob für meine persönlichpersönlichen Verhältnisse- (mache meist komplexere, effizientere und schlusvolgerungs fähigere Theorien und ist mir selber etwas schwammig ist eine meinens erachtens funktionell ergänzung zum Thema Uhrknall ) -und und verändertrt im grunde nur etwas den Blickwinkel gängiger Theorien aber in einen effektivenen und nachvollziehbaren weg. Diese Theorie ist Vorwiegend mit sipelerer hrangehensweise aufgebaut als meine anderen und dementsprechend mir etwas Unwohl sie zu veröffentlichen aber im Grunde eine meiner Meinung legitime logische Ergänzung. Was meint ihr?
Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?