HOME

Mordfall Lübcke: Ermittlung wegen weiterer Bluttat

Karlsruhe - Im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke ermittelt die Bundesanwaltschaft nun auch wegen einer früheren Bluttat gegen den Hauptverdächtigen. Der in Untersuchungshaft sitzende Stephan E. stehe im Verdacht, am 6. Januar 2016 in Lohfelden im Kreis Kassel versucht zu haben, einen irakischen Asylbewerber zu töten. Das teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit. Er soll dem Mann von hinten mit einem Messer in den Rücken gestochen und ihn dabei schwer verletzt haben. Stephan E. soll heimtückisch und aus niederen Beweggründen gehandelt haben.

Stephan E.

Bundesanwaltschaft

Mordfall Lübcke: Weitere Ermittlungen

Stephan E., der mutmaßliche Mörder von Walter Lübcke; Beschluss des BGH

"Denker" und "Macher"

Mord an Walter Lübcke: Tatverdächtiger Stephan E. hatte laut Gericht Mitwisser und Anstifter

Ermittler

Drama in Nordhessen

Mutter und Sohn nach Streit tot - Ehemann in Lebensgefahr

Die abgestürzte Wartungsgondel steht neben dem Sendeturm auf dem Hohen Meissner vor einem Tor

Nordhessen

Wieso stürzte die Gondel ab? Erste Hintergründe und Hinweise zum tödlichen Sendemast-Unfall

Sendemast Hoher Meißner

Nordhessen

Wartungsgondel stürzt an Sendemast in die Tiefe – drei Tote

Tödlicher Unfall mit Gondel - technischer Defekt vermutet

Ein Funkmast auf dem Hohen Meißner

Drei Tote bei Absturz von Wartungsgondel an Sendemast in Nordhessen

Polizeiabsperrung

Eschwege in Hessen

Drei Tote bei Absturz von Wartungsgondel an Sendeturm

Kantersieg

EM-Quali

DFB-Frauen feiern Kantersieg gegen Montenegro

Merle Frohms

Heimspiel in Kassel

DFB-Frauen starten gegen Montenegro in EM-Qualifikation

Jubel

Bundesliga-Auftakt

Auftaktsiege für Titelfavoriten in der Handball-Bundesliga

Mordfall Lübcke: Suche nach weiteren Waffenlagern in NRW

Ermittler im Fall Lübcke finden 46 Schusswaffen

Justitia

Bundessozialgericht klärt gesetzlichen Unfallschutz an Probearbeitstag

Mahnwache in Wächtersbach

Wer war der Täter von Wächtersbach?

"Ich knalle nun einen Flüchtling ab" – kündigte Roland K. seinen rassistischen Mordversuch an?

Von Daniel Wüstenberg
Rechtsextremer Aufzug in Kassel: Teilnehmer einer Gegendemo gehen durch die Stadt

Demo nach Lübcke-Mord

120 Rechtsextreme protestieren in Kassel – 10.000 Gegendemonstranten halten dagegen

Demo gegen Rechts

Tausende protestieren in Kassel und Halle gegen Rechtsextremismus

Kassel: Teilnehmer einer Gegendemonstration gehen mit Plakaten und Flaggen durch die Stadt

Kassel

Rechtsextreme marschieren nach Lübcke-Mord auf – tausende Demonstranten halten dagegen

Carola Veit, 46, Hamburger Bürgerschaftspräsidentin (SPD): "Seit über drei Jahren bekomme ich Hass- und Drohmails. Von Leuten, die mir anonym mitteilen, was sie gern mit mir anstellen würden. Die auch vor meiner Familie nicht Halt machen. Drei Viertel der Mails haben einen Nazibezug, sind rechtsradikal, verfassungswidrig. Ein guter Teil idealisiert die AfD. Ich würde mir wünschen, dass sich große Teile unserer Gesellschaft dieser Radikalisierung entgegenstellen – und nicht schweigen"

Nach Mord an Walter Lübcke

Kommunalpolitiker berichten, wie sie bedroht werden und wie sie damit umgehen

Von Axel Vornbäumen
Demonstration des islamkritischen Bündnisses Pegida 2015 in Dresden

ARD-Magazin "Kontraste"

"Man erschaudert vor diesen Abgründen": Politiker reagieren auf schockierende Pegida-Äußerungen

Stephan E. am Dienstag in Karlsruhe

Verdächtiger im Mordfall Lübcke widerruft Geständnis

Markus Schmitt, Sprecher der Bundesanwaltschaft, spricht vor dem Bundesgerichtshof zu Journalisten

Erschossener CDU-Politiker

Mordfall Lübcke: Haftbefehle gegen Elmar J. und Markus H. erlassen

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht

Lambrecht fordert Öffnung aller NSU-Akten