HOME

Feuerwehr-Einsatz wegen Hitze am Düsseldorfer Flughafen-Bahnhof

Düsseldorf - Weil mitten in der größten Hitze die Klimaanlagen in zwei Regionalzügen gestört waren, hat die Deutsche Bahn am späten Nachmittag Rettungskräfte zum Düsseldorfer Flughafen-Bahnhof gerufen. Außerdem sollte Wasser für die Betroffenen bereitgestellt werden. Die Reisenden hätten eigenständig am Bahnhof aussteigen und die nächsten Züge nutzen können hieß es. Wegen einer Weichenstörung habe einer der beiden Züge eine Zeit lang auf der Bahnstrecke gestanden, ehe er habe weiterfahren können. Bestätigte Berichte über Verletzte gibt es nicht.

Güterzug

Verbändebündnis fordert mehr Gleisanschlüsse für Güterzüge

Fernbusreisen mit BlaBlaBus

Konkurrenz für Flixbus

Blablacar greift mit eigenem Angebot am Fernbusmarkt an

Eine Nacktschnecke kriecht bei Regen über einen Waldweg

Das hat Seltenheitswert

Nacktschnecke stürzt Japan ins Bahn-Chaos

Hitze-Vorsorge: Bahn wartet Klimaanlagen in Zügen

Erfurter Bahnknoten für Zugverkehr wieder frei

Kieler Hauptbahnhof

Großer Polizeieinsatz

"Drohung mit großer Ernsthaftigkeit" – Kieler Hauptbahnhof nach Räumung wieder freigegeben

New Work? New Pay!

Gehalt der Zukunft

Schluss mit den Bonus-Zahlungen: Warum wir in Zukunft anders für Arbeit bezahlt werden

Von Katharina Grimm
Züge am Frankfurter Hauptbahnhof

Neue Konzernstrategie

Starke Schiene: Wie die Bahn die Wende schaffen will

Bahnchef Richard Lutz

Bericht: Bahnchef Lutz legt Masterplan für Zugverkehr in Deutschland vor

Deutsche Bahn

Angelegenheit aufklären

Sondersitzung: Bahn-Aufsichtsrat tagt wegen Beraterverträgen

Nach erneutem Unwetter: Fernzüge fahren wieder in Berlin

Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn hilft einer Frau, in den Zug zu gelangen

Personalmangel?

Von wegen Mobilität – warum Bahnfahren für Rollstuhlfahrer zum Glücksspiel werden kann

Von Daniel Wüstenberg
Roboter "Semmi" der Deutschen Bahn

Bahn präsentiert Roboter "Semmi" für die Kundenauskunft

Fehlerhaft verschweißt

Lieferstopp für ICE4 - Bahn muss umdisponieren

Die Deutsche Bahn hat mit der Sanierung der ICE-Strecke Hannover-Göttingen begonnen, was für Reisende in den kommenden sechs Monaten längere Fahrzeiten bedeutet.

ICE-Trassen-Sanierung

Großbaustelle der Bahn: Bis zu eine Stunde längere Fahrzeiten auf der Nord-Süd-Strecke

Von Till Bartels

Sanierung von ICE-Strecke Hannover-Göttingen hat begonnen

ICE-Strecke

Längere Fahrzeiten

Sanierung der ICE-Strecke Hannover-Göttingen beginnt

Blitze über Dresden

Das nächste Unwetter droht

Starkregen, Gewitter und Hagel über Deutschland

Sanierung der ICE-Strecke Hannover-Göttingen beginnt

Deutsche Bahn

Aufsichtsrat muss zustimmen

Zeitung: Bahn zieht erste Konsequenzen bei Beraterverträgen

Zeitung: Bahn zieht erste Konsequenzen bei Beraterverträgen

Neue Konzernstrategie

Neues Ziel der Bahn: 260 Millionen Fahrgäste pro Jahr

Deutsche Bahn

Einige Verträge fragwürdig

Bahn untersucht auffällige Beraterverträge