HOME
Fettes Brot

Von Feudel bis krüsch

Heimat-Quiz: Wie norddeutsch bist du wirklich?

Mit Alsterwasser, Fischbrötchen und bei wahrem Schietwetter Möwen beobachten – das ist Norddeutschland. Ob im Norden geboren oder erst später zugezogen: Hier im Test findest du heraus, ob ein waschechtes Nordlicht bist.

NEON Logo
Der Hamburger Hauptbahnhof von oben

"Jahrhundertprojekt"

Hauptbahnhof expandiert – Verlängerung der Bahnhofshalle geplant

Hamburg News

News aus Hamburg

Warnstreik am Flughafen angekündigt

Ein kleines Kind mit seiner Mutter

Namenstrends

Die beliebtesten Vornamen 2018: Wie wär's denn mal mit Donaldo, Smaralda oder Urs?

Christina Graß war 2017 Miss Norddeutschland

RTL-Kuppelshow

Sogar Miss Norddeutschland buhlt um den Bachelor - das sind die Kandidatinnen

Nichts geht mehr am Sonntagnachmittag am Hauptbahnhof von Hannover

Deutsche Bahn

Großraum Hannover: Oberleitungsstörung legt Zugverkehr lahm

Wittenburg

Pfleger unter Mordverdacht

85-Jährigem wird im Schlaf die Kehle durchschnitten - Zeuge sieht Tat übers Babyphone

Aldi Süd Filiale 2008

Supermarkt

Aldi und Lidl bekommen Konkurrenz: Wie ein russischer Discounter Deutschland erobern will

Anzeigetafel am Hamburger Hauptbahnhof

Weiter massive Beeinträchtigungen im Bahnverkehr in Norddeutschland

Privatdetektiv Josef Matula (Claus Theo Gärtner, r.) trifft bei seinen Recherchen auf die beiden Wissenschaftler Ann-Gret Dahu

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Dienstag

Die Sträucher auf den Erdbeerfeldern hängen voll - trotzdem vergammeln sie massenweise

Schlechte Ernte?

Warum auf den Feldern Erdbeeren massenweise vergammeln - es liegt nicht am Wetter

Von Denise Snieguole Wachter
Pferd weide

Entsorger hatte frei

Pferdekadaver verwest tagelang auf Reiterhof in der Sonne – und droht zu platzen

Musik, Sonne, Party

Diese Festivals in Norddeutschland solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen

NEON Logo
Ausgetrockneter Boden

Hitzewelle

Der Norden fällt trocken - in Stade kommt kein Wasser mehr aus dem Hahn

Kläger sehen Grundrechte verletzt

Ostfriesische Familie verklagt EU wegen Klimapolitik

Nidergelegte Blumen am Hamburger S-Bahnhof Jungfernstieg

Tödliche Messerattacke in Hamburg

Mutmaßlicher Messerstecher vom Jungfernstieg in U-Haft - verstörender Facebook-Post vor der Tat

Von Daniel Wüstenberg

Weiße Ostern

"Winter hau ab, niemand mag dich!" - So witzig reagieren Twitter-User auf neue Schneefälle

Carles Puigdemont: Deutsche Gerichte entscheiden über sein Schicksal
Pressestimmen

Katalanischer Separatistenführer

Medien zur Puigdemont-Verhaftung: "Überzogenes Begehren der spanischen Justiz"

Zehntausende Arbeitsplätze

So wurde Norddeutschland mit dem Airbus A321 zur Boomregion des Flugzeugbaus

Hamburg bei Schnee und Frost

Dauerfrost und Schnee auch in kommenden Tagen

Die Bilder einer Überwachungskamera zeigen vermutlich Burkhard Garweg (r) und Ernst-Volker-Staub in Hildesheim.

Erfolglose Fahndung

Keine Spur - RAF-Trio hält die Polizei weiterhin zum Narren

Hamburg

Ranglistenliebling Hamburg

Hamburg schlägt Berlin: "The place to be"

Ein Gartenzwerg

Streit am Gartenzaun

Über diese Themen streiten sich die Deutschen am häufigsten mit ihren Nachbarn

Thomas Jensen organisiert seit fast 30 Jahren das Wacken Open Air und machte es zu einem der größten Metal-Festivals der Welt.
Interview

Wacken Open Air

Festival-Gründer Jensen: "Für mich war Wacken zu viel Ballermann"

Von Christoph Fröhlich
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.