HOME
Wölfe stehen in ihrem Gehege im Wildpark Eekholt (Symbolbild)
Fragen & Antworten

Tiere dürfen nicht gejagt werden

Zwei Wölfe treiben in Deutschland ihr Unwesen – wie gehen die Behörden dagegen vor?

Auch vor Rindern und Pferden hat er nicht halt gemacht, der Leitrüde des Rodewalder Rudels in Niedersachsen. Nun soll er sterben, wie auch ein Wolf in Schleswig-Holstein. Das ist juristisch keine einfache Sache, Wölfe sind streng geschützt – eigentlich. 

Wetter Hamburg

Wetter in Hamburg und Schleswig-Holstein

Zweistellige Temperaturen: So wird das Wetter im Norden am Wochenende

Weltkriegsmunition in der Ostsee

Landesminister will Bergung

Hunderttausende Tonnen Kriegsmunition in Nord- und Ostsee

Kieler Innenminister: Weltkriegsmunition aus den Meeren holen

Die Kieler Universität verbietet das Verhüllen des Gesichts etwa mit einer Nikab, wie sie manche Musliminnen tragen.

Vollverschleierung von Studentinnen

Universität Kiel verbietet Burkas in Vorlesungen und Prüfungen

Annalena Baerbock

Grüne stellen sich quer

Regierung will mehr sichere Herkunftsländer

Unterricht

Umfrage zur Bildungspolitik

Mehrheit der Bürger gegen Bildungsföderalismus

Wolf

Nach mehreren Schafsrissen

Schleswig-Holstein genehmigt Abschuss von Wolf

Wolf im Fadenkreuz

Nach Schafsrissen

Genehmigung für Wolfsabschuss in Schleswig-Holstein

Umweltministerium Schleswig-Holstein genehmigt Wolfsabschuss

Terrorverdächtige Iraker sitzen in Untersuchungshaft

Terrorverdächtiger

Anschlagsplanungen

Terrorverdächtige Iraker sitzen in Untersuchungshaft

Verbraucherschützer warnen vor mehr Handy-Abofallen

Ein Toter und sechs Verletzte durch Schüsse auf französischer Insel Korsika
+++ Ticker +++

News des Tages

Mann schießt um sich - ein Toter und sechs Verletzte auf Korsika

Geplanter Terroranschlag in Deutschland vereitelt

Video

Sicherheitsbehörden vereiteln islamistischen Anschlag

Schwarzpulver zum Bombenbau

Drei Iraker unter Terrorverdacht festgenommen

Verfassungsschutz gab Hinweis auf terrorverdächtige Iraker

Hyalomma-Zecke

Kann Erreger übertragen

Gefährliche Hyalomma-Zecke nun auch in Schleswig-Holstein

Dänemark setzt im Kampf gegen die Schweinepest auf einen Grenzzaun

Umstrittenes Bauwerk

Dänemark errichtet umstrittenen Zaun an der Grenze zu Deutschland

Bau des Wildschweinezauns

70 Kilometer lang

Angst vor der Schweinepest: Dänemark startet Bau des Zauns

Bad Segeberg - Warum kann keiner die Straßenlaternen reparieren

Peinliche Posse

In Bad Segeberg fallen seit Monaten Straßenlaternen aus - und keiner kann sie reparieren

Silvester-Todesfall wohl «tragisches Unglück»

Polizisten in Schönberg bei Kiel, nachdem dort eine Dreifachmutter gestorben ist

Schönberg bei Kiel

Wende im Fall der an Silvester getöteten Mutter – Ermittler haben zwei Hypothesen

Von Daniel Wüstenberg
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.