HOME
Björn Höcke

Richtungskampf

Wie weit nach rechts geht's für die AfD? Parteispitze macht Druck auf Höcke

Bei der AfD tut sich ein tiefer Graben auf. Im Zentrum des Richtungsstreits: der thüringische Landesvorsitzende Björn Höcke, Chef des radikalen "Flügels". Wagt er sich demnächst auch offiziell aus der Deckung und tritt als Vorsitzender an?

Björn Höcke

Mitschuld an Konflikten

AfD-Vize: «Schneise der Verwüstung» in West-Landesverbänden

Physiotherapeut bei der Arbeit

Gehalt im Check

Was verdienen eigentlich Physiotherapeuten?

Doris von Sayn-Wittgenstein

Hintergrund

Steiniger Weg: Parteiausschlussverfahren gegen Politiker

Landwirt Thomas Andresen (links) moniert auf Facebook über die Speisekarte der Bundestags-Kantine (rechts), die FDP-Bundestagsabgeordnete auf Twitter postete

Argentinien, Irland, Frankreich

Bauer regt sich über Speisekarte im Bundestag auf: "Kein einziges Stück Fleisch aus Deutschland"

Von Denise Snieguole Wachter

Große Mehrheit

Joachim Knuth als neuer NDR-Intendant gewählt

Drogen, Daten, Fälschungen

Betreiber der Untergrundplattform «Fraudsters» verhaftet

Cyberkriminalität

Illegale Plattform

Betreiber der Untergrundplattform «Fraudsters» verhaftet

Kieler Woche

Traditionsevent

Mehr als 3,5 Millionen besuchen 125. Kieler Woche

Die AfD-Politikerin Sayn-Wittgenstein

Sayn-Wittgenstein trotz Ausschlussverfahrens erneut AfD-Chefin in Schleswig-Holstein

Doris von Sayn-Wittgenstein

Parteitag in Henstedt-Ulzburg

Vom Ausschluss bedrohte Abgeordnete wieder Nord-AfD-Chefin

Vier Frauen sitzen bei heißen Temperaturen am Louvre auf dem Beckenrand eines Springbrunnens

Mahnung für ganz Deutschland

Deutscher Wetterdienst warnt vor starker UV-Strahlung – warum sie gefährlich ist

Sonnencreme

Wenige Wolken, viel Sonne

Wetterdienst warnt vor starker UV-Strahlung

Wetterdienst warnt vor starker UV-Strahlung

Zigarettenkippen liegen an einem Strand

Zigarettenkippen

Nabu fordert generelles Rauchverbot an Stränden – sind Sie auch dafür?

Die deutsche Flagge

Flaggen-Diskussion

Deutsche Minderheit in Dänemark will ohne Erlaubnis Schwarz-Rot-Gold hissen dürfen

Von Rune Weichert
Bio-Feldsalat in Mecklenburg-Vorpommern

Zahl der Bio-Bauernhöfe wächst um acht Prozent auf 32.000

Kieler Woche

«Leinen los!»

Kieler Woche offiziell gestartet

Ex-Verfassungsschutzchef und "Werte-Union"-Mitglied Hans-Georg Maaßen

"Werte-Union"

"CDU-Zerstörer" Maaßen hält Bündnis von Union und AfD für denkbar

Die Ministerpräsidenten Günther und Ramelow

Günther und Ramelow werben für unverkrampften Umgang von CDU und Linken

Flüssiggas-Container im Hamburger Hafen

Bundesrat gibt grünes Licht für Förderung des Baus von Flüssiggas-Terminals

Eine Rettungsgasse wird auf einer Autobahn gebildet

Schleswig-Holstein

SPD fordert Fahrverbot für Wenden in der Rettungsgasse

Das Emblem der Landespolizei Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein

Polizeischüler soll mit Hakenkreuz-Armbinde posiert haben

NEON Logo
Simone Lange ist Flensburger Oberbürgermeisterin und die bislang einzige Kandidatin, die sich den SPD-Vorsitz wohl antun würde

Nahles-Nachfolge

Weil keiner den Job will, könnte am Ende diese Frau SPD-Chefin werden: Wer ist Simone Lange?

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(