HOME

IS-Anhänger: Dobrindt wirft Barley Verschleppung vor

Berlin - CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat Justizministerin Katarina Barley in der Diskussion über inhaftierte IS-Anhänger aus Syrien Verschleppung vorgeworfen. Barleys Ministerium habe einen vom Innenministerium vorgelegten Gesetzentwurf zur Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft bei Dschihadisten mit Doppelstaatsbürgerschaft bisher offenbar nicht bearbeitet, sagte Dobrindt. Dies müsse nun umgehend geschehen. «Jede weitere Verschleppung durch das Justizministerium wäre höchst fahrlässig».

Innenministerium will Wohngeld erhöhen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

Seehofer will Abschiebung von Ausreisepflichtigen stark erleichtern

Salvini

Ultrarechte Lega-Partei von Salvini triumphiert bei Regionalwahl in Italien

Demonstration in Cottbus

Bürgerwehren im Blickpunkt

Wieder mehr rechtsextreme Aktivitäten in Brandenburg

Bundesfinanzministerium

Neue Statistik

Mehr als 1,2 Milliarden Euro für Regierungsberater

«Gelbwesten»-Protest

Dutzende Festnahmen

Wieder «Gelbwesten»-Proteste in Frankreich

Wieder «Gelbwesten»-Proteste in Frankreich

Bericht: Zahl der Salafisten in Deutschland weiter gestiegen

«Rote Tücher»

Widerstand in Frankreich

«Gelbwesten» und «rote Tücher» demonstrieren in Paris

Asylzahlen: Horst Seehofer stellt Migrationsbericht vor

Präsentation der Asylzahlen

Zahl der Asylanträge in Deutschland geht zurück - "deutlich unter vereinbartem Korridor"

Horst Seehofer

Rund 185.800 Asylanträge im Jahr 2018 - Rückgang um 16 Prozent

Horst Seehofer

Massive Bedenken

Kritik an Seehofers Plänen für Abschiebehaft

Abschiebegefängnis Darmstadt

Große rechtliche Bedenken

Widerstand gegen Seehofers Pläne für Abschiebehaft

Charterflug statt Holzklasse

Asylbewerber randaliert und wird abgeschoben - im Privatjet

Battisti in der Maschine, die ihn nach Italien bringt

Früherer italienischer Linksextremist an italienische Behörden übergeben

Ägypten: 40 mutmaßliche Extremisten nach Anschlag getötet

Pyramiden von Gizeh

Ägypten: 40 mutmaßliche Extremisten nach Anschlag getötet

Video

Ägypten: 40 mutmaßliche Extremisten nach Anschlag getötet

Durch Anschlag beschädigter Bus

Ministerium: 40 "Terroristen" nach Anschlag auf Touristenbus in Ägypten getötet

Auf einer Glasscheibe steht ein blauer CSU-Schriftzug. Durch das C ist dahinter Horst Seehofers Gesicht zu sehen

Abschied auf Raten

Horst Seehofers letzer Tag als CSU-Vorsitzender: "So viel Freundschaft war nie"

US-Innenminister Ryan Zinke Anfang Dezember in Washington

Trumps Innenminister Zinke scheidet aus US-Regierung aus

Anschlag in Straßburg - Was über den mutmaßlichen Täter bisher bekannt ist

Anschlag in Frankreich

Ex-Häftling, in Straßburg geboren, arbeitslos: Was bisher über den mutmaßlichen Täter bekannt ist

Polizeieinsatz auf Weihnachtsmarkt

Schütze eröffnet Feuer auf Straßburgs Weihnachtsmarkt und tötet zwei Menschen

Mitglieder der "Gelbwesten" demonstrieren vor dem Triumphbogen in Paris

Ausschreitungen in Paris

Die gelben Westen: Wer sie sind und was sie wollen

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.