HOME

Ekel-News: Studie: Fast die Hälfte aller US-Amerikaner trägt ihre Unterwäsche länger als zwei Tage

Unterwäsche gehört jeden Tag gewechselt – richtig? Laut einer Studie sehen das offenbar knapp 45 Prozent aller US-Amerikaner. 

Unterwäsche auf der Leine

Unterwäsche wechselt man täglich, richtig? Richtig. Das scheinen allerdings nicht alle so zu sehen.

Getty Images

Es gibt so Dinge, die will man eigentlich nicht wissen und wenn man sie dann doch weiß, dann kriegt man sie nie wieder aus dem Kopf verbannt. Das hier ist genau so eine Information. Und weil wir es jetzt wissen und nicht mehr loswerden, wollen wir die Info mit euch teilen. Geteiltes Leid ist nämlich halbes Leid. Da müssen wir jetzt also alle durch. 

Der amerikanische Unterwäschehersteller Tommy John fragte 2000 Menschen, ob sie ihre Unterwäsche schon mal zwei Tage oder länger getragen hätten – und rund 45 Prozent bestätigten das. Als wäre das nicht schon schlimm genug, sagten 13 Prozent sogar aus, ihre Unterwäsche schon mal EINE WOCHE ODER LÄNGER getragen zu haben.

Studie: Unterwäsche, die über ein Jahr alt ist, kann zu zahlreichen Infektionen führen

Auch wie lange sie ihre Unterwäsche schon besitzen, wollte die Studie von der breiten Masse wissen. Denn, so sagt es die Firma, auch saubere Unterwäsche kann bis zu 10.000 lebende Bazillen beheimaten. (Hierbei sollte aber selbstredend auch in Betracht gezogen werden, dass ein Unterwäschehersteller NATÜRLICH Interesse daran hat, Menschen davon zu überzeugen, dass sie ihre Unterwäscheschublade jährlich komplett durchtauschen.)

Unterwäsche zu tragen, die schon älter als ein Jahr alt ist, soll demnach das Risiko für bakterielle Infektionen, Pilzinfektionen, Harntraktinfektionen und Hautinfektionen erhöhen. Ob das so pauschal gesagt werden kann, ist die Frage. Immerhin hängt das ja mit Sicherheit auch davon ab, wie viele Unterhosen man besitzt. Wer nur drei Boxershorts besitzt, sollte sie vielleicht wirklich schneller wechseln, als jemand, der über 100 Bananenschaukeln verfügt. Aber eines ist jedenfalls sehr klar: Wer theoretisch die Möglichkeit dazu hätte und trotzdem nicht mindestens alle 24 Stunden den Schlüpfer wechselt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Punkt.

Quelle: "9gag"

jgs
Themen in diesem Artikel