VG-Wort Pixel

Schwarz-Gelb will Gelder für Freiwilligendienst nicht aufstocken


Die schwarz-gelbe Koalition will die Gelder für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) nicht aufstocken, um noch weitere Stellen schaffen zu können.

Die schwarz-gelbe Koalition will die Gelder für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) nicht aufstocken, um noch weitere Stellen schaffen zu können. Der Bund habe für das laufende Jahr rund 170 Millionen Euro eingeplant, erklärte der Unions-Haushaltsexperte Norbert Barthle (CDU) am Mittwoch in Berlin. "Aus haushaltspolitischer Sicht wird es weder mehr Plätze noch mehr Geld für den BFD geben." Die Aufstockung von derzeit 35.000 auf 60.000 Stellen würde den Bund weitere 100 Millionen Euro im Jahr kosten, erklärte er. Diese strukturelle Belastung des Haushaltes sei nicht vertretbar.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker