HOME

Noch Fragen?

A_Friend

Aktiv seit: 22.02.2012
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
A_Friend
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
A_Friend

Müssen bezahlte Überstunden immer auch versteuert werden?

Ja. Als Angestellter geschieht das automatisch mit der nächsten Lohnabrechnung, Selbständige müssen ihr Einkommen komplett versteuern. Steuerfrei sind nur die Zuschläge für Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit bis zu einer gewissen Grenze. Mehr siehe hier

Gibt es eine Möglichkeit eine gesendete Nachricht über Email sozusagen wieder zurück zuholen?

Kommt auf das Email-System an. Bei Outlook/Exchange (also z.B. innerhalb einer Firma) ist es möglich, in den meisten anderen Fällen allerdings nicht.

Wie hängen Laminat und Lärm zusammen? Meine Nachbarn behaupten, dass erst seit ich Laminat habe, ich auch Lärm mache.

Laminat überträgt Trittschall deutlich besser als z.B. Teppich. Aus diesem Grund sollte man beim Einbau von Laminat unbedingt eine Trittschalldämmung anbringen. Je dicker, desto besser. Allerdings muß die Dicke der Trittschalldämmung ggfs. an den Türen abgenommen werden.

Wie funktioniert eine elektronische Zigarette? Ist die wirklich harmlos?

Teil 3: Propylenglykol kann zu Atemwegsreizungen und Verengung der Bronchein führen. Allerdings wird dieser Stoff seit Jahrzehnten in Nebelmaschinen (z.B. in Discos) literweise verdampft, ohne daß langfristige Gesundheitschäden bekannt sind. Zu guter Letzt: Auch in der Zigarette sind diese Stoffe als Feuchthaltemittel beigemischt! Mein Fazit als Dampfer: Bist Du Nichtraucher, dann bleib dabei. Bist Du Raucher, versuch damit aufzuhören. Wenn Du es nicht schaffst, steig auf die e-Zig um. Und zu der Horrorgeschichte von der explodierenden e-Zig: Nach den bisher bekannten Fakten handelte es scih um einen Eigenbau ohne entsprechende Sicherheitsvorrichtungen. Kommerzielle Produkte mit CE-Kennzeichen sind auf jeden Fall zu bevorzugen.

Wie funktioniert eine elektronische Zigarette? Ist die wirklich harmlos?

Teil 2: > Ist die wirklich harmlos? Ala "Dampfer" muß ich dazu sagen: Die e-Zig gibt es erst seit ein paar Jahren. Über mögliche Langzeitschäden wissen wir (noch) nichts, da es noch entsprechend langen Studien darüber gibt. ABER: Nach allen vorliegenden Studien ist die e-Zig mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weniger gesundheitsschädlich als die normale Tabakzigarette. Zum einen entfallen die gesamten Verbrennungsprodukte, die im Tabakrauch enthalten sind. Eine e-Zig produziert keinen Teer, kein Kohlenmonoxid, keine Blausäure, keinen Feinstaub. Gleichfälls entfallen über 40 krebserregende Substanzen, die im Tabakrauch enthalten sind. In einigen Liquids wurden bei einer Studie der FDA zwar Nitrosamine festgestellt, allerdings in extrem geringen Mengen. Die gemessene Konzentration im Liquid war etwa gleich hoch wie in vier Nikotinkaugummis, einem Nikotinpflaster oder einem Liter Bier. Im Zigarettenrauch lag die Konzentration beim 500- bis 1.000fachen!

Wie funktioniert eine elektronische Zigarette? Ist die wirklich harmlos?

Teil 1: Wie funktioniert eine elektronische Zigarette? Prinzipiell besteht jede e-Zig aus 3 Teilen: Einem Akku, der Strom liefert, einem Tank, der die zu verdampfende Flüssigkeit ("Liquid") speichert und einem Verdampfer, der ähnlich einem Tauchsieder das Liquid verdampft. Liquids gibt es sowohl mit Nikotin als auch nikotinfrei in den verschiedensten Geschmacksrichtungen (von Apfel bis Zimt). Die Hauptbestandteile von Liquids sind Propylenglykol (PG), pflanzliches Glyzerin (VG), Lebensmittelaromen und - falls gewünscht - Nikotin. Alle Bestandteile (außer Nikotin) sind als Lebensmittelzusätze zugelassen. Insbesondere Propylenglykol, das oftmals abwertend als "Frostschutzmittel" bezeichnet wird, kommt in diversen Produkten vor (z.B. Zahnpasta, Hautcremes, Deodorants) und wird auch in Medikamenten verwendet (z.B. InfectoKrupp Inhalationslösung).