HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 32825 Mush_war23

Wie funktioniert eine elektronische Zigarette? Ist die wirklich harmlos?

Antworten (21)
smarik76
Nein, alles andere als harmlos. Viele Giftstoffe drin.
TschiTschi
Google ist Dein Freund!
Dann findest Du u.a. das hier!
0berguru
Die elektronische Zigarette funktioniert ganz gut. Dazu trinkt man am liebsten ein Elektrobier.
Maikhomas
Eine elekrische Zigarette funktioniert recht einfach.Es wird ein so genanntes Liquid auf einem Verdampfer zum verdampfen gebracht,dieser Dampf entspricht dem Rauch einer normalen Zigarette.Allerdings sind hier beim Liquid(das benötigt wird)deutliche Unterschiede in der Qualität zu haben.Wenn sie in gutes Liquid erwerben,ist der einzige Negativstoff der im rauch enthalten ist das Nikotin,in einer Zigarette sind aber mehr als 200 giftige Stoffe enthalten.
Carl_Black
Also als Erstes bleiben auf jeden Fall bleiben die ist es für die Mitmenschen angenehmer. Die vorhandenen Aromastoffe verdampfen lediglich. Nikotin wird dem Raucher in gewünschter Menge zuführt, was dem Raucher ein Gefühl des Rauchens verleit.
So entsteht zwar Rauch aber keine Rückstände, weil ja nichts verbrennt. Die Gefahren sind aber noch unklar.
PiWi
eine LED lampe immitiert die glut und es werden dann nikotin pallets eingelegt es tritt sogar wasserdampf aus der den rauch nachahmen soll dieser entsteht bei zerstäuben einer Tabakalkaloidflüssigkeit die auch nikotin enthält man könnte es auch als nikotin inhalator oder zerstäuber bezeichnen dieses zigaretten imitat ist völlig ungefährlich
Starrr
Moin,
also, das allerschlimmste an der elektronischen Zigarette kann ich dir nennen.
Die inkompetente Gruppe an sozialem Umfeld, die sich nicht informieren kann und nur das glaubt was die Presse aus uninformierten Kreisen kopiert.

Auch wenn das nur ungläubiges kopfschütteln hervorruft, so ist es leider heutzutage.

Um es mal zusammenzufassen und eine adequate Antwort zu geben:
"Selbstverständlich...gegen die normale Zigarette, die eine solche Giftlast darstellt,
stellt eine E-Zigarette ein vergleichsweise harmloses Produkt dar!" (Zitat Fr. Dr. Pötschke-Langer).

Und meine persönliche Meinung:
Es ist lecker :)
Und was das "harmlos" betrifft, da schliesse ich mich den o.g. Zitat an. Aber es kann nicht gesund sein seinen Lungen etwas zu geben, was da nicht hin gehört.
Alles in allem sehe ich das so, das die e-Zigarette das geringere Übel ist.

In diesem Sinne
Nil.Jang
Ideal zum Abgewöhnen.

Wenn dir erst einmal alle Zähne rausgesprengt worden sind, die halben Lippen fehlen und die Zungenspitze, lässt du das Rauchen wahrscheinlich ganz sein.
serefine
wer wird denn gleich in die Luft gehen .......
Stargate1960
sie ist wahrscheinlich genauso harmlos wie normale Zigaretten, aber seitdem meine Frau die ´´dampft´´hat sie 2 Tage später nicht mehr diesen Raucherhusten ( was eventuell vom Teer und Kondensat kommt) und ein ganz großer Vorteil für mich ist , das das Haus nicht mehr so nach Qualm stinkt. Wenn so ein Ding explodiert wird das wahrscheinlich irgendwo in Taiwan in einem Hinterhof hergestellt und übers Internet vertrieben, ich würde sowieso die Finger von den Billigangeboten aus dem Internet lassen!!!
bh_roth
Harmlos? Da ist doch gerade eine während des "rauchens" explodiert. Lippen weg, Zähne weg. Sonst ales ok. Also Harmlos.
bh_roth
Harmlos? Guckst du hier
asp31
Natürlich ist es sehr schlimm was dem Dampfer passiert ist, aber kein Mensch spricht über explodierte Handys oder Laptops. Informiert euch einfach mal richtig bevor ihr vorschnell ein Urteil bildet!!!!!!
DirkV
Macht euch u.a. mal Gedanken, wenn ihr in die Disco geht, wieso sich der Nebel aus den Nebelmaschinen so lange hält und so gut riecht. Sitzt da evtl. ein kleines Männlein in dem Kasten und raucht? Bestimmt nicht.

Zum Thema explodierter Akku.
Wenn man sich nach ersten Anzeichen einer Akkufehlfunktion (erhitzen, evtl. Zischen) das Ding trotzdem in den Mund steckt....Naja.
Aber lieber nur noch Suppe essen als sowas.

Informiert euch lieber aus mehreren Quellen über das Thema, bevor ihr der Presse alles nachplappert.
DirkV
Funktionsweise:
Es wird ein Liquid (nikotinhaltig oder nikotinfrei) auf einem sogenannten Verdampfer verdampft. Dieser Dampf wird inhaliert. Durch die Zugabe von Aromen lassen sich verschiedene Geschmacksrichtungen erzeugen.
Inhaltstoffe:
Propylenglykol (auch in Hautcremes und Zahnpasta enthalten)
Glycerin (u.a. in Kosmetikartikeln, Feuchtikeitsspendern und Lebenmitteln als E422 enthalten, z.B. in Kaugummi)
Aromen (Lebensmittelaromen, wie sie in versch. Lebensmitteln, z.B. Gummibärchen, verwendet werden)
ggf. Nikotin (kennt jeder)

Harmlos? Vielleicht nicht, aber besser als eine normale Zigarette (enthält ca. 4000 bekannte Giftstoffe, ca. 36 krebserregend), das Liquid einer E-Zigarette enthält einen bekannten Giftstoff (Nikotin) welches selber aber nicht krebserregend ist.
bh_roth
@starrr: Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie shitegal mir die Probleme der Raucher sind. Und deshalb informiere ich mich auch nicht über das Ersatzsuchtmittel E-Zigarette. Ich habe selbst schon stark geraucht. In meiner Jugend. Und dann hab ich einfach aufgehört.
Solche Artikel wie deiner gehören zu der Klasse der Suchtverleugner.
A_Friend
Teil 1:

Wie funktioniert eine elektronische Zigarette?

Prinzipiell besteht jede e-Zig aus 3 Teilen: Einem Akku, der Strom liefert, einem Tank, der die zu verdampfende Flüssigkeit ("Liquid") speichert und einem Verdampfer, der ähnlich einem Tauchsieder das Liquid verdampft.

Liquids gibt es sowohl mit Nikotin als auch nikotinfrei in den verschiedensten Geschmacksrichtungen (von Apfel bis Zimt). Die Hauptbestandteile von Liquids sind Propylenglykol (PG), pflanzliches Glyzerin (VG), Lebensmittelaromen und - falls gewünscht - Nikotin.

Alle Bestandteile (außer Nikotin) sind als Lebensmittelzusätze zugelassen. Insbesondere Propylenglykol, das oftmals abwertend als "Frostschutzmittel" bezeichnet wird, kommt in diversen Produkten vor (z.B. Zahnpasta, Hautcremes, Deodorants) und wird auch in Medikamenten verwendet (z.B. InfectoKrupp Inhalationslösung).
A_Friend
Teil 2:

> Ist die wirklich harmlos?

Ala "Dampfer" muß ich dazu sagen: Die e-Zig gibt es erst seit ein paar Jahren. Über mögliche Langzeitschäden wissen wir (noch) nichts, da es noch entsprechend langen Studien darüber gibt.

ABER: Nach allen vorliegenden Studien ist die e-Zig mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weniger gesundheitsschädlich als die normale Tabakzigarette.

Zum einen entfallen die gesamten Verbrennungsprodukte, die im Tabakrauch enthalten sind. Eine e-Zig produziert keinen Teer, kein Kohlenmonoxid, keine Blausäure, keinen Feinstaub. Gleichfälls entfallen über 40 krebserregende Substanzen, die im Tabakrauch enthalten sind. In einigen Liquids wurden bei einer Studie der FDA zwar Nitrosamine festgestellt, allerdings in extrem geringen Mengen. Die gemessene Konzentration im Liquid war etwa gleich hoch wie in vier Nikotinkaugummis, einem Nikotinpflaster oder einem Liter Bier. Im Zigarettenrauch lag die Konzentration beim 500- bis 1.000fachen!
A_Friend
Teil 3:

Propylenglykol kann zu Atemwegsreizungen und Verengung der Bronchein führen. Allerdings wird dieser Stoff seit Jahrzehnten in Nebelmaschinen (z.B. in Discos) literweise verdampft, ohne daß langfristige Gesundheitschäden bekannt sind.

Zu guter Letzt: Auch in der Zigarette sind diese Stoffe als Feuchthaltemittel beigemischt!

Mein Fazit als Dampfer: Bist Du Nichtraucher, dann bleib dabei. Bist Du Raucher, versuch damit aufzuhören. Wenn Du es nicht schaffst, steig auf die e-Zig um.

Und zu der Horrorgeschichte von der explodierenden e-Zig: Nach den bisher bekannten Fakten handelte es scih um einen Eigenbau ohne entsprechende Sicherheitsvorrichtungen. Kommerzielle Produkte mit CE-Kennzeichen sind auf jeden Fall zu bevorzugen.
Ogi888
Also "harmlos" ist die E Zigarette bestimmt nicht ! Aber laut E Zigarette Test ist diese laut Deutschem Krebsforschungszentrum "weniger schädlich" als eine normale Zigarette. Es werden nicht wie bei normalem Tabak schädliche Nebenprodukte (z.B.: Teer etc.) freigesetzt.
wokk
Ah hier kommen wir der Wahrheit schon ein wenig näher!
'Weniger schädlich' also!