Schließen
Menü

AndreasGrabolle

Aktiv seit: 30.04.2010
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von "AndreasGrabolle"
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von "AndreasGrabolle"

Ist der Oltimer überhaupt noch zeitgemäß?

Ob die Herstellung eines Neufahrzeugs umweltfreundlicher ist, als der Weiterbetrieb eines alten Autos, hängt in erster Linie von der Fahrleistung und dem unterschiedlichen Spritverbrauch ab. Wer ein altes Fahrzeug nur gelegentlich nutzt, schneidet vermutlich nur bei den Schadstoffen Stickoxiden und ggf. Ruß schlechter ab, nicht bei den CO2-Emissionen. Dafür müsste das Neufahrzeug schon erheblich weniger Sprit verbrauchen. Die detaillierte Expertenantwort gibt es übrigens beim Klima-Orakel (www.klima-orakel.de).

Ist eine Energiesparlampe wirklich besser als eine herkömmliche Glühbirne?

Auch wenn sie in Tests immer wieder Kritik einstecken müssen, finde ich sie aus Umweltschutz- und Kostengründen empfehlenswert in den meisten Fällen. Ich habe mich daran gewöhnt, dass viele etwas länger brauchen, um die volle Helligkeit zu erreichen und die Lichtfarbe meiner Lampen unterscheidet sich nicht von Glühbirnen. Sie tragen sicher dazu bei, dass meine Stromrechnung nur ein Drittel des Durchschnitts beträgt. Und die Lampen, die ich in den letzten Jahren gekauft habe, halten auch schon sehr lange. Man sollte aber darauf achten, welche Lampen für welchen Zweck geeignet sind (Lichtfarbe, Schaltfestigkeit, Form, Dimmbarkeit etc.). Für Kronleuchter oder Leuchten, an denen man wegen der Optik partout keine Energiesparlampen will, eignen sich die Energysaver-Halogenlampen, die zumindest 30 % weniger Strom brauchen als Glühbirnen.

Überall wird von Energie sparen gesprochen, was unternehmt ihr in dieser Hinsicht?

Ach ja und noch programmierbare Thermostatventile nutzen für die Heizkörper, ein Energiesparkonto führen zum Überblick über Verbrauch und Kosten für Heizen und Strom und die Wöhnungstür isoliert. Möglichst nur stoßlüften. Und eher Pulli an als Heizkörper zu hoch drehen. Sparsamer Kühlschrank mit angemessener Größe, immer Energiesparprogramme nutzen und Waschmaschine meist auf 30 Grad.

Überall wird von Energie sparen gesprochen, was unternehmt ihr in dieser Hinsicht?

Wenig Autofahren, wenn dann spritsparend. Meist Fahrrad oder "Öffis" und Zug. Keine Flugreisen, kein Fleisch, Mehrwegflaschen bevorzugen, Müll trennen, Ökostrom eines sehr guten Anbieters, der wirklich in Neuanlagen viel investiert und keine Verbindungen zu Atomstromherstellern hat, Stromverbrauch bei 3-Personenhaushalt auf etwa 1.100 kWh im Jahr reduziert (25 €/ Monat), ohne Komforteinbußen übrigens, und ökologische Geldanlagen (z.B. Riestervertrag). Gute Tipps gibt es hier: http://www.klima-sucht-schutz.de/energiesparen/energiespartipps.html

Wer kann mit ein paar gute und einfache Tipps zum Energiesparen geben?

Die besten und effektivsten Tipps der Kampagne Klima sucht Schutz gibt es hier. http://www.klima-sucht-schutz.de/energiesparen/energiespartipps.html Vom richtigen Lüften, Heizen und Umgang mit Strom bis zur Ernährung. MFG