Schließen
Menü

TravisBickle1976

Aktiv seit: 22.06.2010
0 Fragen in den letzten 90 Tagen
Alle Fragen von "TravisBickle1976"
0 Antworten in den letzten 90 Tagen
Alle Antworten von "TravisBickle1976"

Kann mir jemand sagen, wie ich eine günstige Kfz Versicherung für mein Auto finde?

Hallo Isabel, Im Netz hast du viele Möglichkeiten eine Autoversicherung zu finden, möglich ist der Besuch von Webseiten der Autoversicherer oder der Direktversicherer. Bei Direktversicherern handelt es sich um Anbieter von Kfz-Versicherungen, die nur im Internet besonders günstig (wie von dir gewünscht) abzuschließen sind, da hier durch fehlende Filialen günstigere Beiträge möglich sind. Dann gibt es noch viele Vergleichsportale, wo du die Autoversicherung vergleichen und auch wechseln könntest. Ich habe z.B. vor ca. einem Jahr das Vergleichsportal www.autoversicherung-wechseln.net gefunden und dort habe ich auch meine günstige Autoversicherung finden können. Da können halt mehrere Vergleichsrechner für die Autoversicherung genutzt werden, würde ich am ehesten empfehlen, um eine günstige Kfz-Versicherung zu finden.

Welche Fakten sind wichtig beim Einbau einer Ersatz-Windschutzscheibe?

Hallo OleOleeeee, also aus der Erfahrung kann ich dir folgende Fakten ans Herz legen: Fakt 1: Sicherer ist es, einen Fachmann mit dem Einbau der Windschutzscheibe zu beauftragen. Habe von unprofessionellen leider schon viel Pfusch mitbekommen. Fakt 3: Prüfe bei Fachleuten das Preis- und Leistungsverhältnis. Lasse dir mindestens 3 Angebote von Fachmännern machen (gerne auch mehr als 3). Fakt 3: Achte auf die Qualität des Materials, wenn dir das nicht möglich ist, dann hinterfrage die Qualität der neuen Windschutzscheibe und mach dir anhand der Antworten ein eigenes Bild.

Was muss ich beachten, wenn ich ein Nebengewerbe anmelden will?

Das hier musst du übrigens unbedingt beachten (falls du Arbeitnehmer bist): Falls du Berufstätig bist, dann solltest du unbedingt deinen Arbeitgeber fragen, ob der dir überhaupt eine Erlaubnis für das Nebengewerbe erteilt. Denn wenn der Arbeitgeber nichts von deinem Nebengewerbe weiß, dann kann sogar im schlimmsten Falle die Kündigung erfolgen. Viele Arbeitgeber sehen es gar nicht gerne, wenn Arbeitnehmer ein Nebengewerbe betreiben wollen und verbieten dieses nämlich bzw. würden es gar nicht erlauben. Also Vorsicht und als Arbeiter/Angestellter niemals ein Nebengewerbe anmelden, von dem der Arbeitgeber nichts weiß!!! Wenn auf Nachfrage abgelehnt wird, gilt für das erwünschte Nebengewerbe wieder "Ende im Gelände". Und das ist in der Regel leider auch der Fall, weil fast alle Arbeitgeber darauf bestehen, dass der Arbeitnehmer seine ganze Konzentration und Arbeitskraft gefälligst NUR dem Unternehmen zu widmen hat.

Was muss ich beachten, wenn ich ein Nebengewerbe anmelden will?

Hallo Moritz, also wenn du eine Gewinnabsicht hast, dann ist die Anmeldung für dein Nebengewerbe zwingend. Das funktioniert aber nur, wenn du Berufstätig bist, denn in Deutschland können nur Berufstätige ein Nebengewerbe anmelden. Ausnahmen zum Beispiel für Erwerbslose gibt es aber auch, allerdings bekommen Erwerbslose dann meist eine Frist von ca. 2 Jahren und wenn man sich mit seinem Nebengewerbe innerhalb dieses Zeitrahmens nicht etablieren konnte, dann heißt es "Ende im Gelände". Wer ein Nebengewerbe anmelden möchte, der muss in Deutschland auch noch viel Humor haben, denn es werden sogleich 20,- Euro Gebühr kassiert. Die Anmeldung machst du je nach örtlichen Gegebenheiten in deinem Rathaus oder bei deinem zuständigen Ortsamt. Beachten müsstest du insbesondere, dass du deine Einnahmen/Ausgaben am Ende des Jahres dem Finanzamt vorlegen solltest.