HOME

Noch Fragen?

thh

Aktiv seit: 04.11.2018
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
thh
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
thh

Wird der Lohn eines 450 Euro Jobs weiter gezahlt wenn dieser Urlaub nimmt?

Ja, klingt verwirrend, ist aber einfach, es geht um die Zeit, die der Minijobber pro Woche arbeitet. Der Urlaubsanspruch bezieht sich auf 24 ZUSAMMENHÄNGENDE Werktage, nicht Arbeitstage. Wenn also Jemand in der Woche (die hat immer noch 6 Arbeitstage rechtlich) nur 2 Tage arbeitet, hat er dennoch Anspruch auf eben diese 24 Werktage Urlaub (bei einer 5-Tagewoche halt auf 20 Arbeitstage, ergo wieder 4 Wochen), von denen er aber nur 2 pro Woche bezahlt bekommt und zwar so, wie er in den letzten 13 Wochen bezahlt worden ist, ohne Überstunden. Natürlich kann der AN seinen Urlaub teilen, z.B. auf 2 X 2 Wochen, aber die 24 Werktage, das ist, worauf es ankommt. Wichtig: Anspruch besteht nicht auf 8 Werktage bezahlten Urlaub und dann gleich wieder arbeiten, so hätten das manche AG gern, ist aber ungesetzlich

Wird der Lohn eines 450 Euro Jobs weiter gezahlt wenn dieser Urlaub nimmt?

Falsch, er hat Anspruch auf 8 Arbeitstage Urlaub, wenn er pro Woche nur 2 Tage arbeitet, sind das 4X2 Arbeitstage = 4 Wochen. Bezahlt bekommt er natürlich nur das, was er durchschnittlich in dieser Zeit verdient, sprich, er bekommt nur 8 Arbeitstage bezahlt. Der Urlaubsanspruch bezieht sich auf die zusammenhängend zu erzielende Zeit, es ist nicht etwa so, daß der AG nach 8 bezahlten Urlaubstagen den AN wieder zur Arbeit auffordern kann. Der Sinn des Urlaubsgesetzes ist Erholung und kann nicht auf Arbeitstage verkürzt werden. Im Übrigen ist der Urlaubsanspruch an das gebunden, was im Betrieb des AG üblicher Weise gewährt wird, mindestens jedoch 24 Urlaubstage, kann aber mehr sein, wenn alle anderen AN mehr Urlaub bekommen. Wer es nicht glaubt, fragt einen Anwalt für Arbeitsrecht bzw. seinen Steuerberater.

Wird der Lohn eines 450 Euro Jobs weiter gezahlt wenn dieser Urlaub nimmt?

Urlaubsanspruch des Minijobbers. Der Anspruch auf bezahlten Urlaub bemisst sich beim Minijobber, wie bei allen anderen Arbeitnehmern, nach dem Bundesurlaubsgesetz. Damit steht 450-Euro-Arbeitskräften also der gesetzliche Mindesturlaub von 24 Werktagen nach § 3 Abs. 1 BUrlG zu. Damit ist die Frage von Cajo und mir korrekt beantwortet worden. Wer sich mit 5 Urlaubstagen abspeisen läßt, hat einen AG, der gegen das Gesetz verstößt.

Wird der Lohn eines 450 Euro Jobs weiter gezahlt wenn dieser Urlaub nimmt?

Daß es immer noch Arbeit"geber" gibt, die diese miese Masche versuchen... Ein 450.- Job hat sowohl mindestens den gesetzlichen Urlaubsanspruch, als auch Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Gegen einen geringen Eigenanteil kann man die abgeführten pauschalen Sozialabgaben in rentenwirksame Beiträge umwandeln. (kostet ca. 25.-p.m afaik)