HOME
Nachrichten aus Deutschland Ein Hahn wurde in Euskirchen mit einer Schaufel erschlagen

Nachrichten aus Deutschland

An der falschen Stelle gescharrt: Mann erschlägt Hahn seines Nachbarn mit einer Schaufel

Hannover: Ehepaar verhindert mögliche Entführung +++ Überlingen: 80-Jährige ertrinkt vor den Augen der Familie +++ Fridingen an der Donau: Rottweiler beißt Chihuahua tot +++ Neumünster: Balkon bricht ab – drei Verletzte +++ Rudolstadt: Fahrradfahrer selbst zum Schieben zu betrunken +++ Nachrichten aus Deutschland

Moschee in Duisburg

Mehrere Bombendrohungen

Entwarnung nach Droh-Mails gegen Moscheen und Linke-Zentrale

Ein Schnellboot der iranischen Revolutionsgarden steuert auf den unter britischer Flagge fahrenden Öltanker "Stena Impero" zu
+++ Ticker +++

News von heute

London: Europäische Schutzmission für Schifffahrt im Persischen Golf geplant

Entwarnungen nach Bombendrohungen gegen Moscheen

Ermittler am Tatort: In dieser Hochhaussiedlung im Rostocker Stadtteil Dierkow ereignete sich die Tragödie.

Säugling mit Messer verletzt

Die Bluttat von Rostock und die Frage nach dem Warum

Messerattacke auf Säugling: Zustand des Babys stabil

In München spurlos verschwunden: Maria und Tatiana Gertsuski

Polizei fahndet nach Vermissten

Mutter und Tochter verschwunden: Ehemann vorläufig festgenommen

Freitagsgebet in der Duisburger Merkez-Moschee

Großmoschee in Duisburg nach Bombendrohung evakuiert - Kein Sprengstoff gefunden

Ditib-Merkez-Moschee in Dusiburg und Parteizentrale der Linken in Berlin nach den Bombendrohungen

Berlin und Duisburg

Bombendrohungen gegen Linkspartei und Moschee – unterzeichnet mit "Combat 18"

Eine Szene aus Haus des Geldes, Staffel 3

Netflix-Serie

"Haus des Geldes", Staffel 3: Das ist kein Bankraub, das ist Krieg

NEON Logo
In München spurlos verschwunden: Maria und Tatiana Gertsuski

Rätselhafter Fall aus München

Polizei vermutet, dass Mutter und Tochter tot sind – Ehemann festgenommen

Mann will Mädchen ins Auto ziehen - Ehepaar greift ein

Karl-Liebknecht-Haus

Linken-Zentrale in Berlin nach Bombendrohung geräumt

Deutsche Urlauberin offenbar auf Mallorca vergewaltigt

Polizei: Sperrung von Linken-Zentrale aufgehoben

Linken-Zentrale in Berlin nach Drohung geräumt

Auf diesem Bahnsteig in Voerde ereignete sich die Tat am Samstagmorgen.

Opfer starb im Gleisbett

Fremde Frau vor Zug gestoßen – Verdächtiger war vorher schon gewalttätig

Münchner Vermisstenfall: Polizisten gehen von Mord aus

Erneute Proteste in Hongkong

Kritik an Hongkongs Polizei nach Attacke von Schlägertrupp auf Demonstranten

Rettungswagen

Polizei ermittelt in Mainz

Schuss auf Rettungswagen abgegeben – Sanitäter verletzt

Große Beteiligung bei Waffenrückkauf in Neuseeland

Polizei-Blaulicht

Mögliches Gewaltverbrechen

Mutter und Tochter in München vermisst: Ehemann festgenommen

Hongkong-Proteste

Demonstranten nehmen China-Vertretung ins Visier – Polizei antwortet mit Tränengas

Knapp 280 Fahrzeuge in Berlin angezündet oder beschädigt

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(