HOME

AKTIENNEWS: Luxuskonzern LVMH mit Gewinneinbruch

Die Konjunkturschwäche und ein rückläufiges USA-Geschäft bescherten dem weltweit führenden Luxusartikelkonzern LVMH einen massiven Einbruch beim Gewinn.

Der Reingewinn sank 2001 auf 10 Millionen Euro (2000: 722 Millionen Euro). In erster Linie gingen die Verkäufe von Luxus-Uhren und Schmuck in den USA zurück. Auch der Rückgang des globalen Tourismus wirkte sich negativ aus. Das operative Ergebnis sank im abgelaufenden Geschäftsjahr auf 1,56 Milliarden Euro, von 1,95 im Jahr 2000. Der Umsatz stieg um 5 Prozent auf 12,2 Milliarden Euro. Ende 2001 wurden Maßnahmen zur Umstrukturierung ergriffen, um weitere Schwierigkeiten zu verhindern.

Das Geschäft mit Champagner litt an den noch nicht verkauften Reserven des Jahrtausend-Wechsels, während bei Cognac, Lederwaren und Parfüm Umsätze und Gewinn gesteigert werden konnten. Im Jahr 2002 wird sich LVMH auf beständiges Wachstum und auf eine Verbesserung der Gewinnmarge konzentrieren. Ziel ist eine deutliche Steigerung der Gewinne.

Chart...

Themen in diesem Artikel