HOME

Geld: Die reichsten Manager Deutschlands

Bei der Untersuchung der Vorstandsgehälter von 70 europäischen Top-Konzernen, war DaimlerChrysler-Chef Schrempp der bestbezahlte Manager eines DAX-Unternehmens: Für 2002 soll er 10,8 Millionen Euro kassiert haben. Glückwunsch!

DaimlerChrysler-Chef Jürgen Schrempp ist nach Einschätzung des «manager magazins» der bestbezahlte Manager eines Unternehmens aus dem deutschen Aktienindex DAX. Nach einer Berechnung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young hat Schrempp im vergangenen Jahr angeblich 10,8 Millionen Euro verdient, teilte die Hamburger Zeitschrift mit.

SAP-Chef auf Rang zwei

Auf dem zweiten Platz der DAX-Gehaltsliste rangiert demnach SAP-Chef Henning Kagermann mit einem Einkommen von 7,5 Millionen Euro vor Josef Ackermann von der Deutschen Bank, der 6,95 Millionen Euro verdient haben soll. Die Bezüge der Vorstände setzen sich aus einem Gehalt sowie weiteren Elementen wie Aktienoptionen oder Wandelschuldverschreibungen zusammen.

Börsenperformance nicht Gehaltsrelevant

Auch Ackermann war im Vergleich zur Börsenentwicklung seines Unternehmen zu hoch bezahlt, so das Ergebnis eines Vergleichs der Gehälter mit den Aktienkursen. Adidas-Chef Herbert Hainer, Henkel-Primus Ulrich Lehner und der Chef der Deutschen Börse, Werner Seifert, hätten dagegen im Verhältnis zur Börsenperformance ihrer Unternehmen ein moderates Gehalt bezogen, berichtete das Magazin weiter.

Zunehmend Unmut der Aktionäre

Im Durchschnitt verdiente der Vorstandschef eines DAX-Konzerns im vergangenen Jahr dem Bericht zufolge ohne Aktienoptionen 2,12 Millionen Euro. Die Millionengehälter stoßen den Angaben zufolge zunehmend auf Unmut der Aktionäre. Laut einer Emnid-Umfrage sind 76 Prozent der Privatanleger der Ansicht, dass die Topmanager deutscher Aktiengesellschaften zu viel verdienen. 78 Prozent sprechen sich für eine Verpflichtung der Unternehmen aus, die Bezahlung jedes einzelnen Vorstandsmitglieds detailliert zu veröffentlichen und 56 Prozent der Anleger sind für eine gesetzlich vorgeschriebene Obergrenze bei den Vorstandsgehältern.

70 Topmanager geschätzt

Den Angaben zufolge wurden die Vorstandsgehälter von rund 70 europäischen Topkonzernen in Zusammenarbeit mit Ernst & Young und dem Finanzprofessor Reinhart Schmidt von der Universität Halle-Wittenberg ermittelt. Da die Bezüge der meisten Vorstände nicht offen gelegt werden, hat Ernst & Young im Auftrag des «manager magazins» Schätzungen vorgenommen.