HOME

WERBUNGSKOSTEN: Wann zahlt der Fiskus den Umzug?

Unter bestimmten Bedingungen können die Umzugskosten steuerlich abgesetzt werden. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der der Weg von der Wohnung zur Arbeit für Hin- und Rückweg zusammen um mindestens eine Stunde täglich verkürzt wird.

Unter bestimmten Bedingungen können die Kosten für einen Umzug als Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden. Darauf weist die Fachzeitschrift »Neue Wirtschafts-Briefe« unter Berufung auf ein Urteil des Finanzgerichtes Saarland hin (Az.: 1 K 6/00) hin.

Voraussetzung ist allerdings, dass der Weg von der Wohnung zur Arbeit für Hin- und Rückweg zusammen um mindestens eine Stunde täglich verkürzt wird.

In dem entschiedenen Fall war ein orthopädischer Schuhmacher um 24,3 Kilometer näher zu seinem Arbeitsplatz gezogen. Finanzamt und Finanzgericht lehnten die geforderte Anerkennung von 10 069 Mark als Werbungskosten ab, weil sich die Fahrtzeit pro Strecke lediglich um durchschnittlich 16 Minuten verkürzt hatte.

Themen in diesem Artikel