HOME

Ausstieg bei Wasserversorger: RWE verkauft Restbeteiligung an American Water

Der Energiekonzern RWE hat den endgültigen Ausstieg beim US-Wasserversorger American Water eingeleitet. Etwa 37 Millionen Aktien seien auf den Markt gebracht worden, erklärte RWE am Dienstag.

Der Energiekonzern RWE hat den endgültigen Ausstieg beim US-Wasserversorger American Water eingeleitet. Etwa 37 Millionen Aktien seien auf den Markt gebracht worden, erklärte RWE am Dienstag. Für weitere rund vier Millionen Papiere sei dem Bankenkonsortium eine Option (Greenshoe) eingeräumt worden.

Sollten sämtliche Aktien den Besitzer wechseln, halte RWE keine Anteile mehr an der früheren Tochter. Der Essener Konzern hatte sich in mehreren Schritten von American Water verabschiedet, nachdem das Wassergeschäft in den USA wie auch das in Großbritannien nicht die erhoffte Rendite gebracht hatte.

Reuters / Reuters
Themen in diesem Artikel