HOME

Börsen: Schwache NASDAQ-Vorgabe verhagelte Aktienmarkt

Zu den wenigen Kursgewinnern gehörte die Volkswagen-Aktie. Metro verlor, weil zwei Investmentbanken den Titel herabstuften.

Nach erneut kräftigen Kursabschlägen an der US-Technologiebörse NASDAQ haben auch die deutschen Aktien ihre Gewinne vom Vormittag wieder abgegeben. Der Leitindex DAX präsentierte sich bis Dienstag 19.30 Uhr mit einem Abschlag von 0,25 Prozent bei 6455 Punkten. Am Neuen Markt ging der NEMAX 50 um 1,78 Prozent auf 2215 Zähler in die Knie. Wenig Bewegung gab es dagegen bei den 70 mittelgroßen Werte im MDAX: Der Index lag knapp behauptet bei 4803 Punkten.

Zu den wenigen Gewinnern gehörte die Volkswagen-Aktie. Der Titel kletterte in einem belasteten Umfeld um 2,64 Prozent auf 58,81 Euro. Volkswagen hatte am Dienstagnachmittag seine Geschäftszahlen 2000 vorgelegt. »Das Ergebnis ist besser als erwartet«, erklärte Peter A. Worel von der Bayerischen Landesbank.

Das Schlusslicht im DAX bildeten bis 19.30 Uhr Metro-Papiere. Analyst Michael Köhler von der BfG-Bank erklärte die Kursverluste mit der Herabstufung des Papiers durch zwei europäische Investmentbanken. Die Aktie büßte 2,87 Prozent auf 52,55 Euro ein.

Themen in diesem Artikel