HOME

Konjunktur: Wirtschaft wächst stärker als erwartet

Gute Nachrichten: Das deutsche Wirtschaftswachstum ist um real 0,9 Prozent gestiegen und ist so stark wie seit fünf Jahren nicht mehr. Die Ökonomen hatten mit einer geringeren Zunahme gerechnet.

Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal kräftig gewachsen und hat auch zu Jahresbeginn stärker zugelegt als bisher angenommen. Es ist so stark gewachsen wie seit fünf Jahren nicht mehr. Im zweiten Quartal legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gegenüber dem Vorquartal saison- und kalenderbereinigt um real 0,9 Prozent zu. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Einen ähnlichen Aufwärtstrend hatte es zuletzt Anfang 2001 gegeben. Die Impulse kommen derzeit den Statistikern zufolge vor allem aus dem Inland. Zur Belebung hätten insbesondere die Investitionen in Bauten und Ausrüstungen beigetragen. Die Dynamik des Außenhandels schwächte sich dagegen ab.

Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Leistung der deutschen Wirtschaft im zweiten Quartal, bereinigt um den Effekt der unterschiedlichen Anzahl von Arbeitstagen, um 2,4 Prozent nach 1,8 Prozent im ersten Quartal. Unbereinigt legte das BIP im zweiten Quartal um ein Prozent zu, im ersten Quartal um 3,1 Prozent.

Überraschung für die Ökonomen

Die guten Zahlen überraschten die Ökonomen, die mehrheitlich mit einem kleineren Plus von 0,7 Prozent gerechnet hatten. Die Wirtschaft hat sich im ersten Halbjahr somit sehr viel besser entwickelt als von vielen erwartet. Das Statistische Bundesamt revidierte auch die Zahl für das erste Quartal nach oben. Das Wachstum habe zu Jahresbeginn. 0,7 Prozent betragen statt wie zunächst berechnet. 0,4 Prozent. Im Gesamtjahr soll die deutsche Wirtschaft nach bisherigen Schätzungen mit 2,0 Prozent so stark zulegen wie seit Jahren nicht mehr.

DPA/Reuters / DPA / Reuters
Themen in diesem Artikel