HOME

Wartelisten: Winterreifen sind Mangelware

Sturm, Schnee, vielleicht Minusgrade - wer jetzt noch Auto fahren will, sollte Winterreifen aufziehen. Doch den Autowerkstätten gehen sie schon aus, teilweise gibt es Wartelisten. Die Industrie hat sich anscheinend deutlich verschätzt.

"Viele Händler haben bereits jetzt Probleme, Reifen zu bekommen", sagte Peter Hülzer, Geschäftsführer des Reifenhändler-Bundesverbandes am Dienstag in Bonn. Nach seiner Einschätzung heizt die bevorstehende Mehrwertsteuererhöhung und die neue Winterreifen-Pflicht die Nachfrage zusätzlich an. Sollte es jetzt auch noch zu einem Kälteeinbruch kommen, wird sich laut Hülzer sie Situation weiter zuspitzen. Insbesondere bei preiswerten Fabrikaten seien die Lager schon jetzt teilweise geräumt. Fehlende Winterbefreiung kann neuerdings Verwarngelder und sogar einen Punkt im Flensburger Zentralregister zur Folge haben.

Industrie glaubte nicht an Kaufabsicht

"Ich kann die Industrie langsam nicht mehr verstehen", so Hülzer. Es seien zwar für diese Saison rund 1,5 Millionen mehr Winterpneus produziert worden, aber das reiche bei weitem nicht aus. "Man konnte damit rechnen, dass es diesen Run auf Winterreifen gibt." Die Industrie habe aber offenbar dennoch gezögert, weil nicht klar gewesen sei, ob die "Geiz-ist-geil-Mentalität" anhalte oder ob es zu dem von der Gesellschaft für Konsumforschung prognostizierten Mehrwertsteuer-Kaufrausch kommt.

Hülzer rät Autofahrern auch deshalb zur Eile, weil es schon jetzt neben den Lieferengpässen auch noch bei den Montageterminen Wartezeiten gibt. "Einige Händler sind schon eine Woche im Voraus ausgebucht. Wenn es kalt wird, kann es sein, dass Kunden bis zu drei Wochen auf einen Werkstatt-Termin warten müssen."

Reifenpreise könnten noch anziehen

Möglich ist außerdem, dass die Reifenknappheit auch noch die Preise hochtreibt. "Bisher liegen die Preise leicht über Vorjahresniveau", sagte Hülzer, in dessen Verband bundesweit 1800 Händler mit insgesamt 3500 Filialen organisiert sind. Die Industrie hatte die Preise um durchschnittlich drei Prozent erhöht.

Hülzer geht davon aus, dass sich derzeit auch die Sparsamkeit vieler Autofahrer im Frühjahr niederschlägt. "Da haben viele einfach ihre alten Winterreifen weiter gefahren." Deshalb seien in diesem Jahr eine Million weniger Sommerreifen verkauft worden. Insgesamt liege der geschätzte Gesamtabsatz für 2006 mit knapp 48 Millionen Pneus leicht über Vorjahresniveau. "Wir könnten wahrscheinlich mehr verkaufen, wenn wir mehr hätten", sagte Hülzer.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(