BMW und Toyota entwickeln zusammen Brennstoffzellen-Auto

24. Januar 2013, 11:22 Uhr

Erst im Juni 2012 hatten BMW und Toyota eine langfristige strategische Partnerschaft vereinbart - nun machen sie Ernst, und verkündeten die gemeinsame Entwicklung eines Brennstoffzellen-Autos.

BMW, Toyota, Brennstoffzellen, Fahrzeug, Autor, entwickeln gemeinsam

Toyota-Präsident Akio Toyoda (l.) und BMW- Konzernchef Norbert Reithofer haben bereits im Sommer vereinbart, künftig enger zusammen zu arbeiten©

Die Automobilhersteller BMW und Toyota wollen bis 2020 gemeinsam ein Brennstoffzellen-Fahrzeug entwickeln. Die beiden Autobauer unterzeichneten am Donnerstag eine entsprechende Vereinbarung, mit der die Hersteller ihre bereits bestehende Kooperation vertiefen. Dazu sollen weitere Projekte folgen. BMW-Chef Norbert Reithofer erklärte, die gesamte Industrie stehe angesichts technologischer Umbrüche vor großen Herausforderungen. "Diese Kooperation ist ein wichtiger Baustein, um beide Unternehmen auch in Zukunft auf Erfolgskurs zu halten", sagte der Manager.

BMW will den Prototyp eines Brennstoffzellen-Fahrzeugs bis 2015 bauen, das dann etwa 2020 auf den Markt kommen soll, das berichtet die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" laut Reuters. Die beiden Autohersteller hatten im Sommer eine Absichtserklärung für eine engere Zusammenarbeit unterzeichnet. Vier Felder haben die beiden im Blick: Gemeinsam wollen sie einen Öko-Sportwagen und weitere umweltfreundliche Fahrzeuge entwickeln, bei Brennstoffzellen und Elektroantrieben kooperieren sowie beim Leichtbau, der für das verbrauchs- und schadstoffarme Fahren der Zukunft wichtig ist, miteinander forschen.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Leichtbau Reuters Toyota
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Wieso ensteht auf heißer Milch oder Kakao immer diese eklige Haut?

 

  von Fragomatic: Wieviele Enklaven gibt es der Europäischen Union einschl. der Schweiz?

 

  von Musca: Ist das Betrug? Es werden völlig unrealistische Werte bei der Gebäudesanierung genannt

 

  von Amos: Wenn man sich verletzt und das Blut ableckt, schmeckt es metallisch. Warum?

 

  von Amos: Wieso kommt die Steuerfahndung immer morgens um 6? Hat das bestimmte Gründe? Ich dachte,...

 

  von Amos: Darf man im Elsass Deutsch sprechen oder hören Franzosen das nicht so gerne? Z. B. im Bistro oder...

 

  von blog2011: Ich muss mal eine dumme Frage loswerden wg. der Schweizer Franken.

 

  von bh_roth: K-Wert eines Mauerwerks

 

  von Amos: Aus einem anderen Forum: heißt es schallgedämpft oder schallgedämmt?

 

  von Panda09: Gute Fotokamera?

 

  von bh_roth: Thema Holzmauerwerk

 

  von ing793: "Ein guter Gulasch brennt zweimal" heißt es - warum eigentlich?

 

  von bh_roth: Bremsen rubbeln

 

  von Amos: Warum reißt der Mercedes-Stern in der Waschanlage nicht ab? So stabil sieht das Ding nicht aus!

 

  von blog2011: Ist ein illegaler Download immer nachweisbar?

 

  von HH-Immo: Wie kann man surfen im Internet die Werbung ausblenden?

 

  von Amos: Im Internet hat mich alle zwei Stunden der Proxy-Server herausgeschmissen. Jetzt habe ich bei...

 

  von dorfdepp: Wofür die 24,95?

 

  von Mehrwisser: Sauna im Garten?

 

  von RenGei02: iPhone 4s beim Zurücksetzen aufgehängt