HOME
Ein Zug mit fabrikneuen Autos von Volkswagen

Autokonzerne beraten mit Merkel und Ministern über Weg aus der Corona-Krise

Vertreter der deutschen Autoindustrie haben in einer Telefonkonferenz mit der Bundesregierung darüber beraten, wie die Autobauer und ihre Zulieferer aus dem Corona-Stillstand herauskommen können.

In den Kurven lässt sich der Münchner Kraftmeier schnell bewegen

BMW M8 Gran Coupé Competition

Auf Panamera-Jagd

Genesis G80 2020

Genesis G80

Vier Augen - zwei Streifen

Wasser marsch?

BMW i Hydrogen Next 2020

BMW setzt wieder auf Wasserstoff

Wasser marsch?

Die Fahrer protestieren schon seit Langem gegen die Rechtlosigkeit ihrer Stellung.

USA

Uber-Fahrer haben in der Corona-Krise die Wahl zwischen Hunger oder Infektion

Mercedes IAA 2019

Daimler will zurück zu alter Stärke

Das Sternen-Comeback

Autos mit Chrom und Charme werden echte Oldtimer, die nachrückenden Jahrgänge sind nur noch alt, aber nicht mehr besonders.

Klassiker

Youngtimer - warum diese Autoklasse aussterben wird

DAX-Kurve

Börse in Frankfurt

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 23.03.2020 um 20:30 Uhr

Mercedes 450 SEL 6.9 - Baureihe W 116

Gepflegte Klassiker als begehrte Alltagsautos

Das Ende der Youngtimer ist nah

Eine Kundin vor dem geschlossenen Kaufhaus KaDeWe

Unsichere Lage für Unternehmen

Die Weltwirtschaft wurde ins künstliche Koma versetzt – wie lange hält sie das aus?

Stern Plus Logo
VW-Werk

Horst von Buttlar: Der Capitalist

Ein Schutzschirm für die Volkswirtschaft? Wir müssen jetzt groß und ganz neu denken

Leere Bundesstraße

Weniger Emissionen

Wie die Corona-Krise Luft und Klima beeinflusst

Toyota Supra 2.0 GR

Toyota Supra 2.0 GR

Gefühle zeigen

Marlon Daras im Airbuswerk
Exklusiv

Arbeitswelt

Exklusive stern-Studie: Das sind Deutschlands beste Arbeitgeber

Stern Plus Logo

BMW stoppt Betrieb in europäischen Werken

Bilanz BMW

Ausblick auf laufendes Jahr

BMW-Vorstand steht Rede und Antwort

Audi stoppt Produktion

Verschlechterte Absatzlage

Audi-Bänder stehen ab Montag still

BMW X5 M

BMW X5 M Competition

Schneller Kastenwagen

Schneller Kastenwagen

Ein weißes 280 SE Cabriolet von Mercedes Benz
Audiostory

Die Autoindustrie im Wandel

Deutsche Autos waren einst die besten der Welt - jetzt muss sich die Branche radikal wandeln

Stern Plus Logo
DAX-Kurve

Börse in Frankfurt

DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 11.03.2020 um 17:55 Uhr

Video

Statt Genfer Autosalon: BMW stellt neues E-Auto online vor

BMW-Elektroauto i4

Absatzdelle im Februar

Coronavirus und Klimavorgaben machen Autobauern zu schaffen

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?