HOME
Kuss auf Times Square, beschmierte Statue

Kuss am Times Square

#MeToo-Schmierereien auf Denkmal: Die kontroverse Debatte um eines der berühmtesten Fotos der Welt

Ein Matrose küsst eine Krankenschwester auf dem New Yorker Times Square: Das Foto zeigt die Freude über das Ende des Zweiten Weltkriegs. Doch die Geschichte hinter dem Bild ist auch die einer mindestens übergriffigen Geste.

Von Eugen Epp
Ex-"Bachelor" Daniel Völz und Designerin Alessandra Meyer-Wölden drückten gemeinsam die Schulbank

Alessandra Meyer-Wölden

Promi-Bild des Tages

Ein mit der US-amerikanischen Flagge verziertes Sturmgewehr

Tote Kinder und Jugendliche

US-Zeitung macht mit bewegender Aktion auf eine sehr erschreckende Zahl aufmerksam

Die US-Flagge

Fahneneid an US-Schulen

Elfjähriger Schüler will nicht zum Treuegelöbnis aufstehen - und wird festgenommen

Chevrolet Silverado Diesel

USA kommen langsam auf den Diesel-Geschmack

Selbst-Zünder

Häftling nutzt «Fachkenntnisse» zur Rettung eines Mädchens

Improvisierte Gedenkstätte in Parkland für die Opfer

Stilles Gedenken zum Jahrestag des Parkland-Massakers

Lori Alhadeff (m.) hält auf einer Konferenz zum Thema Waffenkontrolle ein Bild ihrer Tochter Alyssa, die bei der Schulschießerei in Parkland starb. Rechts neben ihr steht Ehemann Ilan Alhadeff.

Parkland-Schulmassaker

"Wünschte, ich könnte Kugeln für Dich abfangen": Mutter schreibt erschossener Tochter Brief

Von Tim Schulze
Rohes Fleisch

Fröhlichen Valentinstag

US-Pornodarstellerin isst rohes herzförmiges Steak zum Valentinstag: "Das ist ganz normal für mich"

Jahrestagung der NRA in Dallas

US-Waffenlobby

Ein Jahr nach dem Amoklauf von Parkland: Die NRA herrscht mit aller Macht

Skurrile Szene aus Miami: Frau rasiert sich an einer roten Ampel

Zeitmanagement

Frau beim Rasieren an roter Ampel erwischt: "So was passiert nur in Miami"

Golf-Altmeister

Langer knackt Preisgeld-Rekord: Über 27 Millionen Dollar

Eine Insel im Sonnenuntergang

Spoil Islands

Floridas Umweltschützer fordern Touristen auf: Nehmt eure Fäkalien wieder mit!

Florida: Dem Pfleger Willie S. wird vorgeworfen, eine Patientin missbraucht zu haben 

Missbrauch in Florida

Pfleger schwängert geistig behinderte Patientin

Labrador Retriever

Kollaps in der Dusche

Frau erleidet Schlaganfall, doch ihre beiden Hunde retten ihr das Leben

Jack Nicklaus, Donald Trump und Tiger Woods auf dem Golfplatz

Donald Trump

Tweet des Tages

Video

USA erhöhen Druck auf Maduro

Polar Vortex

In North Carolina frieren nun sogar die Alligatoren ein – mit erstaunlichen Folgen

Tunnel im US-Bundesstaat Florida

Kuriose Entdeckung in Florida

Warum dieses Schlagloch ein Fall für das FBI ist

Arbeiter in Florida untersuchen Schlagloch - und finden Tunnel zu US-Bank

US-Bundesstaat Florida

Arbeiter untersuchen Schlagloch - und stoßen auf Tunnel zu Bank

Seaworld: Schwertwal Kayla stirbt im Alter von 30 Jahren

Leben in Gefangenschaft

Schwertwal Kayla, 30, stirbt in Seaworld - nach einem ganzen Leben in Gefangenschaft

Roger Stone vor dem Gerichtsgebäude in Washington

Trump-Berater Stone plädiert auf nicht schuldig

Wie eine Weltkriegs-Granate zu Taco Bell gelangte

US-Bundesstaat Florida

Magnet-Angler hat Weltkriegs-Granate am Haken - und fährt damit zu Fastfood-Restaurant

Sylvie Meis: Leidenschaftliches Küsse mit ihrem Neuen

Heißer Urlaub in Miami

Sylvie Meis: Leidenschaftliche Küsse mit ihrem Neuen

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.